7°C

Freitag, 18.04. - 17:47 Uhr

|

Mit Aufbruchstimmung gegen die Stagnation

Weltbild und H&M warten nicht länger, was sich im Zentrum tut, sondern renovieren ihre Filialen - 17.05.2012 10:00 Uhr

Es tut sich etwas in der Fußgängerzone: Bei Weltbild (links) und H&M laufen Umbauarbeiten. Die beiden Unternehmen haben sich entschieden, ihre Standorte auszubauen und nicht in das geplante Einkaufszentrum zu ziehen.

Es tut sich etwas in der Fußgängerzone: Bei Weltbild (links) und H&M laufen Umbauarbeiten. Die beiden Unternehmen haben sich entschieden, ihre Standorte auszubauen und nicht in das geplante Einkaufszentrum zu ziehen. © Winckler


Der Strom der Kunden, den es durch die große Eingangstür in die Filiale der beliebten schwedischen Modekette zieht, ist ungebrochen. Dabei stehen seit Wochen große Tafeln, von denen makellose Models strahlen, vor dem Gebäude in der Fußgängerzone und verdecken einen Teil des Schaufensters. Die Container für Bauschutt, die sich dahinter verbergen, lassen ahnen, dass sich etwas verändert bei H&M in Fürth.

Wer den Laden betritt, kann auch gleich erkennen, was: Die Rolltreppe nach oben ist von einem Gerüst umgeben, und wer in den ersten Stock fährt, dem eröffnet sich der Blick auf eine weitere Rolltreppe. Bislang war im ersten Stock der Filiale, wo es Baby-, Kinder- und Schwangerschaftsmode gibt, Schluss. Demnächst aber soll sich das Angebot vergrößern. Wann genau die Kunden auf einer weiteren Etage stöbern können, darüber schweigt sich das Unternehmen derzeit noch aus.

Dafür lässt es auf Anfrage der FN wissen, dass die Filialerweiterung schon längere Zeit geplant gewesen sei. Allerdings habe man zunächst abgewartet, weil seit 2008 der neue Einkaufsschwerpunkt im Gespräch ist, sagt Tanja Hußenether, Pressesprecherin bei H&M. „Jetzt haben wir uns entschlossen, zu agieren und den Umbau zu starten — unabhängig davon, was mit dem Einkaufszentrum wird“, erklärt sie. Schließlich sei man zufrieden mit dem Standort, den man nun endlich für die Kunden verschönern und vergrößern wolle. Laut Oberbürgermeister Thomas Jung lässt sich das Unternehmen die Renovierung eine siebenstellige Summe kosten.

Auch aus der Weltbild-Filiale gleich neben H&M klingt Hämmern und Klopfen. Der Eingang ist mit dem Transparent einer Baufirma versperrt, Plakate im Schaufenster laden zu den „Eröffnungstagen vom 21. bis 23. Juni“ ein. Bis dahin soll alles ansprechender werden in der Filiale, die als eine der ersten Weltbild-Niederlassungen vor 17 Jahren eröffnete. „Es stehen grundlegende Erneuerungen bei der Einrichtung, den Böden und der Beleuchtung an“, sagt Pressesprecher Jürgen Pfeifle. Auch Weltbild — die Augsburger Firma verkauft Bücher, Filme, Spielwaren sowie Geschenk- und Dekoartikel — zeigt sich zufrieden mit dem Standort. In das Einkaufszentrum, das um die Ecke in der Rudolf-Breitscheid-Straße entstehen soll, oder das renovierte City-Center ziehe es die Filiale nicht, so Pfeifle. Eine sechsstellige Summe investiert das Unternehmen in den Umbau, der auch in den neuen Firmenfarben Rot und Weiß gestaltet sein wird .

Besonders freut sich über Aktivitäten dieser Art Karin Hackbarth-Herrmann. Die etwas undankbare Aufgabe der kommunalen Innenstadtbeauftragten besteht derzeit nämlich vor allem darin, die im Zentrum verbliebenen Einzelhändler bei Laune zu halten. „Alle wünschen sich momentan so sehr, dass sich endlich etwas tut in Sachen City-Center und Einkaufsschwerpunkt“, sagt Hackbarth-Herrmann. In dieser schweren Zeit könne sie eigentlich nur Durchhalteparolen ausgeben — oder Absagen erteilen.

Denn etliche große Filialisten hätten mittlerweile Interesse an passenden Flächen für Niederlassungen in Fürth angemeldet. „Sie würden gern jetzt schon kommen, damit sie sich positioniert haben, bevor das Einkaufszentrum naht“, erklärt Hackbarth-Herrmann die Nachfrage. Leider kann sie nicht helfen: „Momentan sind alle Geschäfte belegt.“ 

Gwendolyn Kuhn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Captcha

Bestätigungswort

Um Ihren Kommentar abzusenden, geben Sie bitte das Bestätigungswort ein. Nicht lesbar? Erzeugen sie durch Klick darauf einen neuen Text.