-0°

Donnerstag, 13.12.2018

|

Mittelalterliches Treiben am Markt

Unterschlauersbach feiert in diesem Jahr ein bisschen größer - 23.11.2012 09:56 Uhr

Vor 888 Jahren wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Daneben feierten 2012 noch andere örtliche Institutionen, wie Ortsverein, der Chor oder Gaststätte Schwarzer Bock krumme Jubiläen. Das war Grund genug für ein Jahr voller Feiern.

Zu den Besonderheiten des kleinen Dorfes gehört das uralte Marktrecht. Das Privileg erhielten sie ehemals, weil die Großhabersdorfer Nachbarn für einen Totschlag in ihrem Ort bestraft wurden.

Uraltes Recht

Ausgeübt wird das Marktrecht in diesem Jahr am Sonntag, 25. November. Und natürlich fällt im Jubiläumsjahr der Markt ein bisschen größer aus, mit einem mittelalterlichen Spektakel soll an die lange Geschichte des Dorfes, das mit Sicherheit älter als 888 Jahre ist, erinnert werden.

Besucher wird nicht nur allerlei Leckeres, Nützliches und Schönes geboten: vom Adventsschmuck über die Räucherforelle und Töpferware bis zur Wurzelbürste, sondern sie können auch eintauchen in die Welt vor 600 Jahren.

Der Deberndorfer Kulturverein baut auf dem Parkplatz beim Friedhof bereits am Samstag, 24. November, sein Lager auf. Am Sonntag sind dort Besucher in den Zelten rund um das Lagerfeuer willkommen. Sie werden beim Kerzenziehen oder Besenbinden zusehen können und die Atmosphäre inmitten der altertümlich Gewandeten schnuppern dürfen.

  

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Großhabersdorf