Dienstag, 12.12. - 03:29 Uhr

|

Naturschauspiel am Himmel über Fürth

Seit mehreren Wochen fliegen Gänseschwärme über die Stadt und werfen Fragen auf - 05.10.2017 12:31 Uhr

Wenn Wildgänse in ihrer üblichen Keilformation vorüberziehen, ist das für Naturfreunde ein besonderes Spektakel. Auch mit ihren lauten Rufen ziehen die Tiere Aufmerksamkeit auf sich. © Archivfoto: Michael Matejka


Auffallend oft sind die Schwärme beispielsweise im Westen der Stadt, etwa über Dambach, Unterfürberg und der Westvorstadt, zu sehen. Meist hört man sie bereits von weitem, ehe man sie zu Gesicht bekommt. Die Tiere machen ein ziemliches Geschrei beim Fliegen. Die Fragen, die sich manch einer bei diesem Anblick stellt: Wo kommen sie her? Wo ziehen sie hin?

Auch beim Landesbund für Vogelschutz kann man dazu auf Anfrage unserer Zeitung keine eindeutige Antwort geben. Experte Thomas Rödl geht in jedem Fall davon aus, dass es sich um Graugänse handelt. Nordische Gänse wie die Bläss- oder die Saatgans kommen ihm zufolge erst später im Jahr zu uns.

Zwei Möglichkeiten

Auf die Frage, was die Graugänse in Fürth zu suchen haben, hat Rödl zwei Erklärungen parat. Entweder sind es unterschiedliche Schwärme, die über unsere Köpfe hinweg nach Süden ziehen. Oder es handelt sich um ein und dieselben Tiere, die sich vorübergehend einen Standort in der Gegend gesucht haben und nun zwischen ihren Schlaf- und Futterplätzen pendeln, wo sie sich gerade einen Winterspeck zulegen, um sich dann in einigen Tagen oder Wochen nach Frankreich oder Spanien aufzumachen.

Diese Variante würde sich mit den Beobachtungen eines Lesers decken, der uns wissen ließ: "Fast an jedem Tag sind diese herrlichen Tiere im Formationsflug über Unterfürberg zu beobachten, früh Richtung Westen, am späten Nachmittag in umgekehrter Richtung." Auch dieser Mann wüsste gerne mehr über das Woher und Wohin der Gänse.

Von daher: Wer etwas dazu beitragen kann, darf sich gerne in der FN-Redaktion melden. 

ja

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth