Mittwoch, 26.09.2018

|

Neuer Dirtbike-Parcours in Wachendorf ist eröffnet

Weltmeister Guido Tschugg hat die Strecke modelliert - 03.07.2018 16:00 Uhr

Abgehoben: Weltmeister Guido Tschugg zeigt, was auf dem von ihm gestalteten Kurs in Wachendorf möglich ist. © Foto: Scherer


Guido Tschugg zeichnet für die Gestaltung und Planung der Dirtbike-Strecke im Ortsteil von Cadolzburg verantwortlich. Der amtierende Downhill-Weltmeister hat das Gelände modelliert, den Wunsch nach einer entsprechenden Bahn hatten Jugendliche während einer Jungbürgerversammlung in Cadolzburg geäußert. Kurz danach gab der Gemeinderat grünes Licht. Mit Unterstützung des Kreisjugendrings, des Bürgermeisters, der Jugendbeauftragten und des Jugendpflegers wurde im vergangenen Jahr zusammen mit den Jugendlichen inhaltlich weiter an der Umsetzung gearbeitet.

Bagger und Kies

Damit sich der Nachwuchs von Anfang an mit dem Rundkurs im Brunnlohgraben hinter dem Fußballplatz des TSV Wachendorf identifiziert, durfte er einen Großteil der Feinplanung selbst übernehmen. Für das "Shapen", also das Herausarbeiten von Sprüngen, Abfahrten und Steilkurven per Bagger, war jedoch ein echter Könner gefragt. Nach einigen Recherchen kristallisierte sich Tschugg als Wunschkandidat heraus. Er war schon bei anderen derartigen Projekten gefragt – etwa bei den Dirtbike-Parks in Obermichelbach, Veitsbronn und Markt Erlbach, die sehr gut angenommen werden.

Binnen weniger Tage modellierte Tschugg die Strecke am Steuer eines Baggers und unter Zuhilfenahme unzähliger Tonnen Kies. Geht es nach dem Willen der Gemeindeoberen, die sich das Projekt über 20.000 Euro kosten ließen, dann ist sogar eine Eingliederung der Strecke in den TSV Wachendorf denkbar, der dafür eine eigene Abteilung schaffen könnte.

Bilderstrecke zum Thema

Stunts und coole Typen: Der Dirtbike-Park in Wachendorf ist eröffnet

In entspannter Atmosphäre wurde der Dirtbike-Park in Wachendorf eröffnet. Einige Fahrer, darunter auch Weltmeister und Bike-Park-Gestalter Guido Tschugg waren am Sonntag vor Ort und zeigten ihr Können.


Ab sofort ist der Dirtbike-Park für alle Jugendlichen und Erwachsenen benutzbar. Für die "Pros" ist im hinteren Teil außerdem ein Bereich zur eigenen Bearbeitung geblieben. Er kann von den Bikern selbst verändert und an ihre jeweilige Leistungsstärke angepasst werden. 

Thomas Scherer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Cadolzburg