Dienstag, 20.11.2018

|

Oberasbach: Die Tiefgarage lässt auf sich warten

Verzögerungen beim Bauwerk am Rathaus — Neuer Termin Ende Juli - 28.04.2018 11:00 Uhr

Später als geplant wird die neue Tiefgarage fertig. Darüber entsteht derzeit ein Multifunktionsplatz. Im Mai haben Bürger die Gelegenheit, sich die Baustelle genauer anzusehen. © Foto: Stadt Oberasbach


Wie die Stadt mitteilte, können unter den derzeitigen Umständen die laut Brandschutzkonzept erforderlichen Fluchtwege aus der Tiefgarage nicht hergestellt werden. Das Bauamt geht nun davon aus, dass voraussichtlich erst ab Ende Juli 2018 in der Tiefgarage geparkt werden kann, wenn auch der darüber entstehende Multifunktionsplatz fertig ist.

"Wir bedauern diese Entwicklungen und bitten die Anwohner und die Gewerbetreibenden im Rathausumfeld sowie alle Besucher um Verständnis", sagt Bürgermeisterin Birgit Huber und lobt das "ruhige und souveräne Krisenmanagement unseres Bauamtes, das alle Widrigkeiten bestens im Griff hat".

Die vom Bauamt beauftragte Firma Biedenbacher arbeite laut Stadt unter Hochdruck, vergangene Woche entstand unter anderem ein Teil der Fundamente für drei unterschiedlich große Festzelte. Für den Anschluss an das Bestandspflaster muss in zirka zwei Wochen für, wie es heißt, maximal 14 Tage die Feuerwehrzufahrt an der Rathaus-Apotheke gesperrt und aufgerissen werden – ein etwa ein Meter breiter Fußweg zur Apotheke und zum Ärztehaus bleibt während dieser Maßnahme erhalten.

Kirchweih bleibt auf Parkplatz

Um dem Festwirt Planungssicherheit zu geben, wurde außerdem entschieden, dass die Altenberger Kirchweih vom 13. bis 17. Juli erneut auf dem Interimsparkplatz stattfinden solle – hier fallen in dieser Zeit also die Parkflächen im Zentrum weg. Aufgrund des gerade gestarteten und für sechs Monate angesetzten Umbaus der Vorderen Hochstraße entlang der Rathausplatz-Baustelle ist mit zusätzlichen Behinderungen zu rechnen. "Eventuell kann die Tiefgarage rechtzeitig zur Altenberger Kirchweih geöffnet werden. Eine Freigabe zum jetzigen Zeitpunkt würde jedoch die Bauabläufe auf dem neuen Rathausplatz zu sehr stören, zumal hierfür unwirtschaftliche provisorische Lösungen für die Zufahrt und die Aufgänge hergestellt werden müssten", so Huber.

Wer schon vor der Freigabe einen Blick in die neue Tiefgarage werfen und sich von Experten über die Rathausplatz-Baustelle informieren lassen möchte, hat dazu am Tag der Städtebauförderung am 5. Mai Gelegenheit: Um 14 und um 15 Uhr gibt es je eine Führung, Treffpunkt ist der Sitzungssaal des Rathauses (Informationen auf www.oberasbach.de). 

fn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberasbach