Samstag, 25.11. - 03:08 Uhr

|

Sportliche Oberasbacher halten seit 50 Jahren zusammen

Auch der Humor kam nie zu kurz: VHS-Kurs "Fitness für Männer – beweglich bleiben" feiert intern sein großes Jubiläum - 28.10.2017 09:00 Uhr

Die Mitglieder des Oberasbacher VHS-Kurses „Fitness für Männer – beweglich bleiben“ haben vielfältige sportliche Talente. In den vergangenen Jahren trat der Gymnastikkurs manchmal auch als Männerballett auf. © Foto: Herbert Thaler


"Das nannte sich damals Skigymnastik", ist sich Helmut Schmitt sicher. Zusammen mit Herbert Thaler hat Schmitt in dem zehnköpfigen Planungsteam der Jubiläumsfeier die Öffentlichkeits- und Pressearbeit übernommen und sich bei der Gelegenheit mit der Geschichte der Gruppe auseinandergesetzt, der er selber seit 1978 angehört.

Die Zielrichtung sei damals klar gewesen: "Es sollte ein Kurs für berufstätige Leute sein, die fürs Skifahren fit bleiben wollten." Herbert Thaler wirft ein, dass es aber stets Übungen gegeben habe, die mit Wintersport nichts zu tun hatten. Und dass man sich im Gegensatz zu klassischen Skigymnastik-Kursen auch im Sommer getroffen habe. Und auch abseits der sportlichen Betätigung viel miteinander unternahm.

"Die Geselligkeit, das Miteinander spielte immer eine große Rolle, obwohl wir weder ein Verein noch eine Sportabteilung sind", erklären Schmitt und Thaler beinahe einstimmig. Man sei stolz, so lange Zeit zusammengehalten zu haben.

Was vielleicht auch mit der überschaubaren Größe dieses besonderen Kurses zu tun hatte: "Mehr als 36 Leute kann man in der Halle nicht herumjagen, wir sind von daher proppenvoll", sagt Helmut Schmitt augenzwinkernd. Obwohl das Durchschnittsalter bei rund 70 Jahren liegt, plagen die Gruppe derzeit keine Nachwuchssorgen. Auch die Chemie untereinander "passt": Man(n) quält sich nicht nur mit Lauf- und Springtrainings-Einheiten, sondern geht miteinander auch wandern oder radeln und spielt gerne Boule beziehungsweise Pétanque.

Von den Gründungsmitgliedern des Jahres 1967 leben noch einige, "von denen, die zwei, drei Jahre nach der Gründung des Kurses dazu kamen, sogar noch fast alle", berichtet Helmut Schmitt. Der älteste Freizeitsportler zählt inzwischen 87 Jahre.

Auch der Humor kam bei der "Fitness für Männer" nie zu kurz: In der Faschingszeit stellte man das Männerballett oder betätigte sich artistisch als "Lebende Pyramide".

Vier Trainer in fünf Jahrzehnten

Der seinerzeit vom sportbegeisterten Oberasbacher Bürgermeister Johann Raab gegründete Kurs, der sich bis heute an jedem Montag um 20 Uhr in der Jahnturnhalle trifft, hat in den fünf Jahrzehnten seiner Existenz gerade einmal vier Trainer gehabt: Max Niedermeier, Günther Güthlein, Werner Grieß und seit 1998 Josef Wegele.

Zur internen Jubiläumsfeier hat man zahlreiche Ehrengäste eingeladen, auch Oberasbachs Bürgermeisterin Birgit Huber darf den sportbegeisterten Herren applaudieren und sich mit ihnen am Auftritt der "CanCanettes" der Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck freuen. Bierernst geht es bei der "Fitness für Männer" eben nie zu. 

Hans von Draminski

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberasbach