10°

Montag, 12.11.2018

|

Stein freut sich über einen Engel

Denkmalgeschützte Skulptur am Alten Friedhof wurde restauriert - 03.08.2018 16:00 Uhr

Präsentiert sich wieder in ihrer vollen Schönheit: die Engelsfigur auf der Grabstätte der Familie Kohler. © Foto: Maria Schöpf


Allein schon mit ihrer beachtlichen Größe bildet die Engelsfigur einen Blickfang auf dem Alten Friedhof bei der Martin-Luther-Kirche. Sie schmückt bereits seit 1910 die historische Grabstätte der Familie Kohler.

Die Figur wurde im Laufe der Jahrzehnte durch Witterungseinflüsse erheblich beschädigt. 2017 entschloss sich Familie Kohler, den Engel restaurieren zu lassen, und nahm dazu Kontakt mit der Denkmalschutzbehörde auf, denn schließlich stehen nicht nur die Skulptur, sondern der gesamte Friedhof unter Denkmalschutz. Für die Überarbeitung, deren Kosten im fünfstelligen Bereich lagen, gab es staatliche Zuschüsse sowie eine Förderung des Bezirks und der Stadt Stein. 60 Prozent der Kosten konnten so übernommen werden.

Die Metall-Figur wurde einst von einer Tochterfirma des Konzerns WMF in Geislingen an der Steige angefertigt, die sich auf Grabfiguren spezialisiert hat. Dazu hat man eine Gipsvorlage mit einem metallischen Leitlack überzogen. Danach wurde die Skulptur in ein Elektrolysebad getaucht und mit korrosionsfesten Deckschichten aus Nickel oder Bronze überzogen. Diese Methode ist preiswerter als ein Bronzeguss. Der Steiner Galvano-Engel ist nach einem Entwurf des Bildhauers Raimund Liebhaber gefertigt und auch im WMF-Katalog von damals zu finden.

Jetzt hat die Firma Haber & Brandner aus Regensburg die Figur restauriert. Hierzu wurde der komplette Gips aus der Figur entfernt und diese mit einem Edelstahlgerüst stabilisiert. Die Oberfläche wurde zudem mit einem Schutzwachs versiegelt.

Bei einer kleinen Feier wurde die Rückkehr des Engels im Kreis der Familie Kohler von Pfarrer Jochen Ackermann und Wolfgang Schaffrien als Vertreter des Bauamtes gelobt.  

fn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Stein