Sonntag, 19.11. - 18:56 Uhr

|

Stein soll sauberer werden

Kritik eines Bürgers — Alte Wahlplakate und Zigarettenkippen - 11.10.2017 13:00 Uhr

Zigarettenkippen sind dem Bürger ein Dorn im Auge. © Roland Fengler


"Es ist ein Saustall, was da umeinander flattert", sagte er und meinte damit die halb abgerissenen Partei-Plakate auf den beiden Säulen, die in der Nähe des Naturkostladens ebl stehen. Der Anblick sei eine Katastrophe. Gefordert wurde, dass die Parteien ihre Plakate auch pflegen sollten.

Mit den seit diesem Jahr neuen übergroßen Blumentöpfen in Stein war der Bürger ebenfalls nicht ganz glücklich. "Einige stehen sehr schräg, es läuft Wasser raus und Zigarettenkippen sind hinein geworfen. Das ist sehr unappetitlich." Auch seien verbogene Fahrradständer zu sehen. "Wenn man schon möbliert, dann muss man es auch pflegen", sagte der Bürger und empfahl einen Rundgang mit offenen Augen durch die Stadt.

Dabei würde einem dann auch das viele Unkraut vorm Forum auffallen. Während Bürgermeister Kurt Krömer versprach, die Kritikpunkte an die städtischen Mitarbeiter weiterzugeben, erklärte er, im Fall Forum nichts tun zu können. "Das steht nicht in unserer Macht, das ist Privatgelände und fällt nicht in unseren Zuständigkeitsbereich." 

Nina Daebel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Stein