16°

Mittwoch, 23.05.2018

|

Tollkühne Tiefflieger auf heißen Mühlen

Spektakuläre Rennen beim 2. Wallenstein-Motocross des 1. AMC Zirndorf geboten - 18.06.2008

Flugakrobatik über der Piste: In der Klasse 3 Jugend A (85 ccm) düst Maximilian Kleylein (MSC Höchstädt, Nr. 55) vor Bastian Seeber (AMC Bad Windsheim, Nr. 29) und Lukas Streichsbier (AMC Zirndorf, Nr. 11). © Jürgen Rauh


Die Premiere im vergangenen Jahr war so gut gelungen, dass die Veranstaltung als bester Lauf der NBS-Serie des Jahres 2007 ausgezeichnet wurde. Heuer hatte der Verein wieder einen engen, aber schnellen Rundkurs auf seinem Trainingsgelände in Zirndorf-Bronnamberg vorbereitet. Gelegentlicher Regen sorgte dafür, dass der Untergrund des 1300 Meter langen Kurses immer sehr griffig blieb. Entsprechend schnell waren die über 200 Fahrer - vom sechsjährigen Youngster bis zum über 60-jährigen Senior - unterwegs. Bis zum letzten Rennen sorgten die Akteure mit packenden Zweikämpfen, hohem Tempo und spektakulären Sprüngen für Spannung.

Während am Samstag die Jugend (in den Klassen 50 ccm, 65 ccm und 85 ccm) sowie die Senioren (über 35 und über 45) und die Damen um die Plätze kämpften, ging es am Sonntag bei den Sportfahrern richtig zur Sache. Hier wurden Rundenzeiten von deutlich unter 1:30 Min. gefahren, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 50 km/h entspricht. Vor allem an der Spitze wurde hier praktisch um jeden Zentimeter gekämpft.

Allerdings fielen viele Fahrer des 1. AMC, die als Favoriten ins Rennen gingen, in diesem Jahr aus. Immerhin in der schnellsten («offenen») Klasse bis 500 ccm 2-Takt und 650 ccm 4-Takt konnten mit Christian und Daniel Weiß zwei Starter des Vereins einen Doppelsieg erringen.

Auch neben dem Renngeschehen bekamen die Besucher einiges geboten. Händler aus der Region hatten einen kleinen Zubehörmarkt auf die Beine gestellt und in den Rennpausen zeigte die Trialjugend des Vereins Akrobatik auf zwei Rädern. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth