Freitag, 16.11.2018

|

Typisierung in Puschendorf: Über 100 Menschen wollen helfen

Gesucht wird ein geeigneter Stammzellenspender für Leukämie-Erkrankten - 02.09.2018 19:33 Uhr

Mit der Aktion wollen Kollegen und Vorgesetzte von Björn ihn und andere Blutkrebspatienten unterstützen. Je mehr Menschen bei der DKMS als potenzielle Stammzellenspender registriert sind, umso größer wird die Chance, einen genetischen Zwilling für sie zu finden, dessen Blutmerkmale mit ihren nahezu 100-prozentig übereinstimmen. Björn, 36 Jahre alt, Vater von zwei kleinen Kindern und zuhause in Nürnberg, leidet an einer aggressiven Form von Leukämie und ist auf eine Stammzellenspende angewiesen.

Neben den 121 Menschen, die sich in Puschendorf typisieren ließen, gab es weitere, die mit Geldspenden helfen: 800 Euro kamen für die DKMS zusammen.

Bilderstrecke zum Thema

Mit Wattestäbchen Spender finden: Typisierungsaktion in Puschendorf

Familienvater Björn ist auf Hilfe von anderen angewiesen - er hat Leukämie. Am Samstag fanden sich dutzende Menschen in Puschendorf zur Typisierung ein. An 24 Probeentnahmeplätzen saßen eigens für die Aktion geschulte Ehrenamtliche und leiteten die potentiellen Spender an: Drei Wattestäbchen müssen jeweils eine Minute im Mund befeuchtet werden und anschließend trocknen, danach kommen sie in ein Labor nach Tübingen.


 

mch, czi E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Puschendorf