Sonntag, 19.11. - 18:51 Uhr

|

Veitsbronner Bürgerbus wird zur Erfolgsstory

Ehrenamtliche überraschten den 1000. Fahrgast mit Wein und Blumen - 13.10.2017 13:58 Uhr

Erwin Gänsler (2. v. re.) freut sich über Blumen, die ihm die Bürgerbusvertreter Christian Horst, Wolf-Dieter Hauck und Michael Rodich (v.li.) überreichen. Von Bürgermeister Marco Kistner (Mitte) gibt es eine Flasche Wein. © Foto: Daebel


Auch der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Wolf-Dieter Hauck, sitzt regelmäßig am Steuer des Kleinbusses. So wie heute. Hinter ihm hat ein Fahrgast Platz genommen. Dass auf ihn eine schöne Überraschung wartet, ahnt der Mann noch nicht.

Erst, als der Bus vor dem Veitsbronner Rathaus stoppt, gehen Erwin Gänsler die Augen auf. Bürgermeister Marco Kistner wartet mit einer Weißweinflasche. "Weil das Leben leicht ist", steht darauf. Ein schöner und besonders zutreffender Schriftzug. Der Rathauschef hatte in den vergangenen Wochen immer wieder mit Nutzern des ABS gesprochen und dabei erfahren: "Der Bürgerbus macht vor allem älteren Menschen das Leben leichter."

Gänsler bekommt den Wein, weil er das Glück hat, der 1000. Fahrgast zu sein. Jetzt "enttarnt" sich auch Michael Rodich. Der Kassier vom Bürgerbusverein war schon während der Fahrt mit einem Blumenstrauß neben Gänsler gesessen, nun kann er ihn endlich überreichen. Der Stammkunde ist vollkommen überrascht. "Damit habe ich nicht gerechnet", sagt er. Erwin Gänsler nutzt den ABS jede Woche. Aus gesundheitlichen Gründen fährt er nicht mehr selbst Auto. Wenn die Ehefrau oder andere Verwandte ihn nicht chauffieren können, meldet er sich einfach beim ABS – Problem gelöst.

Dass der Bürgerbus inzwischen viele Stammkunden hat, weiß Kassier Rodich, der stets die Zahlen im Blick hat. "Es spricht sich langsam rum. Freitagvormittag fahren wir mittlerweile rund 17 Personen. Das ist für viele der Einkaufstag." Aber auch sonst sind die Ehrenamtlichen mit der Auslastung zufrieden. Pro Tag kommt man auf durchschnittlich 13 Fahrten, die im Schnitt von 16 Personen genutzt werden. Dringend gesucht werden weitere Fahrer, um die 16 Ehrenamtlichen zu entlasten, die sich bislang engagieren.

"Mit uns fahren vor allem ältere Leute, besonders aus den außen gelegenen Ortsteilen wie Raindorf und Retzelfembach", weiß ABS-Vorsitzender Hauck zu berichten. Die Ziele ähneln sich: Arzt, Physiotherapie, Fußpflege, Apotheke, Einkaufen oder der Friedhof. Oft stehe auch ein privater Besuch dahinter. Das zeige, wie wichtig der ABS für das soziale Miteinander ist. Neu ist, dass man den Bürgerbus spontan anhalten kann, wenn man ihn irgendwo fahren sieht. Hauck: "Einfach Daumen hoch und zusteigen."

ZDen "Anruf Bürger Shuttle Veitsbronn" erreicht man montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr unter der Rufnummer (09 11) 75 20 88 89. www.abs-veitsbronn.de 

Nina Daebel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Veitsbronn