Mittwoch, 14.11.2018

|

Von Rehdorf bis zum Altenberger Rathaus

Grenzbegehung mit Heimatverein, Stadtrat und den Siebenern - 22.04.2018 15:28 Uhr

In regelmäßigen Abständen wies Feldgeschworene-Obmann Heiner Scharrer (blaue Jacke) auf besonderer Grenzzeichen hin. © Annika Fröhlich


Das Naturschutzgebiet Hainberg und die südliche Grenze vom Unterasbacher Bahnhof bis nach Rehdorf waren bereits Ziele. Treffpunkt war nun der Kretschmannshof in Rehdorf. Zur Wandergruppe gesellten sich auch Bürgermeisterin Birgit Huber und ihr Stellvertreter Norbert Schikora. Von Rehdorf bis zum Altenberger Rathaus führte Feldgeschworene-Obmann Heiner Scharrer die Gruppe entlang der Grenzen zu Zirndorf durch Wiesen, Wald und Flur. In regelmäßigen Abständen wies Scharrer auf besonderer Grenzzeichen hin: ein Feld, ein Waldrand oder ein Grenzstein.

  

Annika Fröhlich

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberasbach