18°

Dienstag, 21.08.2018

|

zum Thema

Witzige Baustelle

Die Klazz-Brothers montieren Musikstile neu - 27.04.2018 16:00 Uhr

Alexis Herrera Estevez sorgt an den Timbales für Schubkraft. © Foto: Scherer


Im Brückenschlag zwischen Klassik und Jazz haben es die Jungs um den Dresdner Bassisten Kilian Forster bereits weit gebracht. Südamerikanische Impulse steuerten die kubanischen Perkussionisten Elio Rodriguez Luis und Alexis Herrera Estevez zusammen mit dem kolumbianischen Pianisten Bruno Böhmer Camacho bei. "Klassik trifft Kuba" lautete die neue Parole. Bis der russische Bajan-Virtuose Alexander Pankov ins Spiel kam und seine Leidenschaft für den Tango einbrachte.

Nun ist der Dreiklang aus Klassik, Kuba und Tango perfekt, der dem aktuellen Programm seine charakteristische Note verleiht. Durch die Zutaten erhält der Tango eine Würze, die der Eintönigkeit keine Chance lässt. Die vom Drummer Tim Hahn komplettierte Rhythmussektion schlägt zusammen mit dem Bass mächtige Wellen, doch der Pianist durchpflügt sie mit einem endlosen Energieschub.

Da hinein zaubert Pankov mit überragender Spieltechnik faszinierende Klangperlen. Das plakative Spiel der Combo kostet Effekte unterhaltsam aus. Mit launiger Moderation unterstreicht Kilian Forster den Party-Charakter. Musikalische Fragen stellt dieses muntere Treiben nicht. Der Partystimmung mit Publikumsbelustigung tut es auch keinen Abbruch, dass die Gesangseinlagen noch Potenzial für Stimmbildung bergen.

Zu den originellen Glanzlichtern des unterhaltsamen Abends gehört ein grandioses Triangelsolo im Russischen Tanz aus Tschaikowskis Nussknacker-Suite. Aber so locker auch improvisiert und herumgealbert wird: dem Zufall überlassen die Klazz-Brothers doch nichts. Hinter der Fassade verbirgt sich Berechnung von Unterhaltungsprofis. Musikalisch ist ihr Programm zwar keine Offenbarung, aber die Verpackung ist blendend. 

VOLKER DITTMAR

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth