17°C

Montag, 15.09. - 11:28 Uhr

|

Zirndorf lädt zum Brauereifest

Bibertstadt feiert an diesem Wochenende ein besonderes Jubiläum - 29.07.2012 15:56 Uhr

Gemütlich und entspannt ließen sich die Besucher im vergangenen Jahr ihr Bierchen unter den Bäumen schmecken.

Gemütlich und entspannt ließen sich die Besucher im vergangenen Jahr ihr Bierchen unter den Bäumen schmecken. © Scherer


Und als wäre er dafür gemacht, lautet Zirndorfs Werbeslogan: Hier dreht sich was.

Aber nicht nur rund herum um die St. Ro­chus Kirche, sondern auch mit ihr – zum Beispiel beim Gottes­dienst am Sonntag um 9.30 Uhr kann man das Fest genießen. Das alte Schmuckstück ist zur Besichtigung geöffnet und im Pfarrhaus wird eine sehenswer­te Fotoausstellung zum Stadtju­biläum gezeigt. Außerdem sind Karikaturen von Rudi Lumm zu sehen.

Seit geraumer Zeit präsentiert sich der Kern der Bibertstadt auch wieder mit dem alten Charme und wird der Historie seiner großen Geschichte ganz und gar gerecht. Ein Grund mehr, der Stadt und dem Fest, ob mit Bahn, Auto oder Fahr­rad, einen Besuch abzustatten. Allein schon musikalisch wird einiges geboten. An allen drei Tagen und auf drei Bühnen – im Biergarten des Bräuschank, am Kirchen- und am Marktplatz – sorgen zahlreiche Musiker mit Rock- und Blasmusik, Pop und Jazz für beschwingte Atmo­sphäre.

Bilderstrecke zum Thema

AFEFC08959772A54C1257A4A0049FF9E - Zirndorf_20120729_152824_app04_03.jpg AFEFC08959772A54C1257A4A0049FF9E - Zirndorf_20120729_152824_app04_01.jpg AFEFC08959772A54C1257A4A0049FF9E - Zirndorf_20120729_152824_app04_06.jpg
Und Prost! Brauereifest in Zirndorf

Zirndorf feiert - und das nicht nur wie alljährlich das Stadt- und Brauereifest, sondern auch ein ganz besonderes Jubiläum: Das 100-jährige Stadtrecht.


Dabei sorgt für das leibliche Wohl nicht nur das „fröhliche Bier vom Land“. Kehren Sie ein in die gemütlichen Gaststätten und schattigen Biergärten und lassen sie sich rund um die St. Rochus Kirche von gutbürger­lich- fränkischer oder internati­onaler Küche verwöhnen. Dazu noch eine besondere Meldung: Zum 100. Jahrestag der Stadter­hebung hat die Zirndorfer Brau­erei einen Jubiläums-Bierkrug aufgelegt und stündlich gibt es kostenlose Führungen durch die Brauerei. Der Sonntag lockt zudem mit einem besonderen High­light, am Vormittag startet der Jubiläumslauf mit Viertel- und Halbmarathon.

Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte ihre Türen. Dann warten sommerliche Aktionen, Gewinnspiele und Angebote auf die Kunden. Verkaufs- und Informationsstände von exter­nen Ausstellern bereichern das Angebot und laden zum sonn­täglichen Flanieren, Schauen und Einkaufen ein. Und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Die Zirndorfer Gast­ronomen, Bäcker und Metzger erwarten die Besucher mit le­ckeren Speisen und Getränken.

 Shuttleservice

 Ab 13 Uhr öffnen dann auch die Geschäfte in der Innenstadt und im Pinderpark. Dafür wur­de ein kostenloser Shuttleser­vice eingerichtet. Hier gibt es ebenfalls viel zu sehen. Das ak­tuelle Kunstprojekt „Raum.Re­aktion“ von Meide Büdel in der Ladengalerie der Gesellschaft für Museum und Kunst e.V. ist an diesem Tag im Zi PP letztma­lig zu erleben.

Die Stadt Zirndorf ist mehr als manch andere von einer lan­gen Tradition geprägt und dies schon seit mehr als 300 Jahren. Markgraf Johann Friedrich von Ansbach hat damals, im Jahre 1674, die Zirndorfer Brauerei gegründet und die „Preuver­waltern“ hatten strengste Vor­schriften bei der Schaffungs­prozess des köstlichen Bieres zu beachten. Bei Bierkennern und, wie könnte es anders sein, in den dompäpstlichen Gebieten wurde das „Zirndorfer“ schnell zum Inbegriff von Qualität und war geschätzt als Beitrag gegen Durst und für gesunde Ernäh­rung. Spätestens Mitte des 19. Jahrhunderts war es eine der bekanntesten Landbrauereien Bayerns.


  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.