23°

Dienstag, 18.09.2018

|

zum Thema

Geldautomaten-Sprenger von Burgthann vor Gericht

Österreicher jagte Geldautomat einer Sparkassen-Filiale in die Luft - 11.01.2018 14:54 Uhr

Der Mann hat nun zugegeben, dass er im April 2016 einen Geldautomaten in der Sparkasse in einem Gewerbegebiet bei Oberferrieden gesprengt hat. Beute machte er allerdings nicht: Trotz zweier Sprengladungen gelang es dem 23-Jährigen nicht, an die Geldkassette zu kommen. Ebenfalls ohne Erfolg blieben zwei weitere Versuche in Nördlingen und Dillingen im Mai 2016. Die Sparkassenfiliale in Oberferrieden wurde ein zweites Mal Ziel eines Sprengstoffanschlags. Für diesen Fall will der gelernte Automechaniker aber nicht verantwortlich sein.

Bei einem weiteren versuchten Beutezug im November 2016 heftete sich die Polizei an die Fersen des mutmaßlichen Täters. Er lieferte sich daraufhin eine filmreife Verfolgungsjagd mit den Beamten im Raum Hersbruck. Am Ende raste der 23-Jährige mit seinem Audi RS6 in eine Leitplanke auf der Autobahn 3 bei Mögeldorf.

Anschließend flüchtete er zu Fuß und versteckte sich in einem Abwasserrohr. Dort wurde er am 26. November 2016 festgenommen. Der 23-Jährige steht nun unter anderem wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, versuchten Diebstahls und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr vor Gericht. Ende Januar wird der Prozess fortgesetzt. 

cg

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Oberferrieden