19°

Mittwoch, 18.07.2018

|

zum Thema

Guerilla-Aktionen für das Max-Morlock-Stadion

Choreographie vor dem Hannover-Spiel - Transparente in Nürnberg - 15.08.2011 12:00 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Umsonst? Clubfans fordern "Max-Morlock-Stadion"

Als im April 2006 das Nürnberger Stadion in "aasyCredit-Stadion" umbenannt wurde, war der Aufschrei unter den Fans groß. Seitdem kämpfen sie für das Max-Morlock-Stadion - mit jeder Menge Beharrlichkeit und vielen guten Ideen.


"Ganz Nürnberg fordert: Max Morlock Stadion jetzt!" war bei der Choreographie vor dem Anpfiff zur Partie gegen Hannover am Samstag zu lesen. Ebenfalls am Wochende platzierten Fans mit regelrechten Guerilla-Aktionen zahlreiche mehrere Meter lange Transparente mit der Aufschrift "Max Morlock Stadion jetzt!" an verschiedenen Orten in Nürnberg. Darunter an der Kaiserburg, am Heilig-Geist-Spital und am Nordostbahnhof (siehe Bildergalerie).

Die Aktion ist einer der Höhepunkte einer mittlerweile seit Monaten andauernden Kampagne für die Umbenennung des Stadions. So veranstalteten Fans bereits einen Flash-Mob am Hauptbahnhof, sammelten Unterschriften und gründete Facebook-Initiativen. Der aktuelle Namenssponsor - die Teambank - beendet 2012 nach den jahrelang anhaltenden Querelen um den alten Namen Easy-Credit-Stadion sein Engagement.

Oberbürgemeister Ulrich Maly (als Verantwortlicher des Stadioneigentümers Stadt Nürnberg) und Club-Manager Martin Bader haben allerdings bereits angekündigt, die Namensrechte erneut gewinnbringend an den Mann bringen zu wollen. 

cro

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region