10°

Montag, 24.09.2018

|

Deutsch-französische Partnerschaft lebendig halten

Katrin Kleeberger ist neue Vorsitzende des Freundeskreis Isle-Gunzenhausen - 20.03.2018 17:30 Uhr

Die Vorstandschaft des Freundeskreises Isle-Gunzenhausen wurde kürzlich neu bestimmt. Katrin Kleeberger aus Frickenfelden übernimmt von Ingrid Pappler das Amt der Vorsitzenden. © Alfred Müller


Ingrid Pappler unterstrich gleich zu Beginn ihres Jahresrückblicks, dass es seit Bestehen der Städtepartnerschaft noch nie so viele Begegnungen gegeben haben wie im abgelaufenen Geschäftsjahr. So wurde der Schüleraustausch wieder kräftig gefördert sowie ein Regionalpartnerschaftstreffen in Bezirksrathaus Ansbach mit dem Präsidenten der Vereinigung der Partnerstädte des Limousin, Maxim Negremont, der in Gunzenhausen kein Unbekannter ist, durchgeführt.
Erstmals wurde in Isle der Ostermarkt besucht, wo auf dem neu gestaltetem Marktplatz der Brunnen mit bunten Eiern geschmückt und Eier marmoriert, was besonders bei den Kindern gut ankam. Beim Bürgerfest in Gunzenhausen nahm eine kleine Delegation aus der Partnerstadt teil und strampelte auch kräftig beim Stadttradeln mit. Für sechs Wochen reisten im Juli Lena Salomon und Manfred Pappler, zwei frisch gebackene Abiturienten, nach Isle, wo sie in der dortigen Bibliothek beziehungsweise im Rathaus arbeiteten. 

Deutsch-Französische Geschichte in Oradour

Ein bewegtes, beeindruckendes und unvergessenes Wochenende unter Freunden war die Aufführung "Madmoiselle Marie" in Oradur, wo die deutsch-französische Geschichte weiter aufgearbeitet wurde. Ein Glanzlicht im Jahresablauf der Städtepartnerschaft ist der Besuch vieler Freunde aus Isle zur Gunzenhauser Kirchweih. Dabei wurde auch die Stadtbrauerei in Spalt besucht. Einen französischen Film gab es im Oktober und traditionell wurde im November ein französischer Weinabend im Haus des Gastes angeboten. Ein Muss ist der Besuch des Marchè de Noèl (Weihnachtsmarkt) in Isle, wo fränkische Bratwürste, Töpferwaren und vor allem die 1500 Brezen reißenden Absatz fanden. Als Gegenbesuch nahm eine kleine Delegation erstmals am Weihnachtsmarkt in Gunzenhausen teil, wo französische Spezialitäten angeboten wurden.

Bei den anschließenden, vom Bürgermeister Karl-Heinz Fitz per Akklamation durchgeführten Neuwahlen, wurde Katrin Kleeberger aus Frickenfelden einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Ihr zur Seite stehen Inge Meier und Hermann Fischer als stellvertretende Vorsitzende. Bestätigt im Amt wurde Schatzmeister Markus Rhode und als Schriftführer fungieren Dr. Steffen Kraus und Manfred Pappler jun. Als Jugendvertreter wurden Benedikt Braun, Julius Braun und Lilian Kraus gewählt. Beisitzer sind Marina Berndanner, Julia Braun, Anita Dommel, Kerstin Horndasch, Friedrich Kolb, Uwe Maier, Ingrid Pappler, Hartmut Röhl, Catherina Singer und Johann de Buhr. Kassenprüfer sind wie bisher Jürgen Merk und Gerhard Trautner.

Partnerschaft lebendig halten

Die neue Vorsitzende Katrin Kleeberger betonte: "Es ist wichtig, dass der Verein weitergeführt wird." Sie ist gerne bereit, die Arbeit von Ingrid Pappler weiterzuführen, um die Partnerschaft beider Städte lebendig zu halten. 

In seinem Grußwort unterstrich Bürgermeister Fitz die Wichtigkeit der Partnerschaft und den engen Kontakt der beiden Städten. "Wenn das Ziel der Partnerschaft erreicht werden soll, ist die Vorstandschaft gefordert, und dafür gilt mein ausdrücklicher Dank dem Freundeskreis für die große Verantwortung, die er trägt“. Lobende und dankende Worte richtete Fitz auch an die scheidende Vorsitzende. "Sie waren ein Motor von höchster Qualität mit großem persönlichem Engagement".

Bevor das Treffen mit einem Film vom Weihnachtsmarkt in Isle von Friedrich Kolb zu Ende ging, dankte Ingrid Pappler der Präsidentin der Städtepartnerschaft in Isle, Chantale Robèrt für die hervorragende Zusammenarbeit, den Bürgermeistern Gilles Bègout und Karl-Heinz Fitz, der Vorstandschaft und der Verwaltung im Rathaus für ihre tatkräftige Unterstützung. Papplers großes Engagement im Verein würdigte ihre Stellvertreterin Inge Meier: "Sie haben mit viel Liebe und persönlichen Einsatz den Vorsitz ausgeführt, sich besonders für die Jugend und die Praktika eingesetzt und zum Wohle des Vereins, der Stadt und vor allem der Partnerschaft gearbeitet“.  

Alfred Müller

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen