14°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Hochzeitsglocken läuteten in Gnotzheim

Andreas und Juliane Endres traten vor den Traualtar - 07.10.2017 12:15 Uhr

Andreas und Juliane Endres (geb. Ott aus Absberg) gaben sich in der Gnotzheimer St.-Michaels-Kirche das Ja-Wort. © Thomas Pawlicki


Danach erwartete die Bankkauffrau (26), die bei der Sparkasse in Pleinfeld angestellt ist, und den Zimmerermeister (34), der bei der Windischhausener Firma "Holzbau König" arbeitet, ein großes Spalier, welches das Brautpaar mit großem Spaß durchschritt. Als erstes machte der Crash-Club Gnotzheim dem sympathischen Paar seine Aufwartung, in dem beide als engagierte Mitglieder wirken. Danach gratulierte die DJK Gnotzheim – der Bräutigam war jahrelang Stammspieler der 1. Herrenmannschaft, bis ihn eine langwierige Verletzung zum Karriereende zwang.

Da die Braut selbst die Fußballschuhe schnürt und aktiv kickt, fanden sich die Mannschaftskameradinnen der SG Kalbensteinberg/Absberg zum Spalier ein. Der Jugendkulturverein Absberg (JKV) hatte eine besondere Aufgabe vorbereitet: Das Brautpaar musste ein mannshohes Herz aus einem großen Tuch um die Wette ausschneiden – anschließend musste der "Gess" seine Juliane durch dieses Herz auf Händen hindurch tragen.

Die FFW Absberg hatte danach eine Aufgabe für den Bräutigam parat – der musste, mit schwerem Rettungsgerät, ein Teelicht-Herz vervollständigen, was ihm mit Bravour gelang. Abschließend hatten die Arbeitskollegen des Bräutigams eine Aufgabe vorbereitet:

Das Brautpaar musste sich seine "Brücke in die Ehe" aus vorgefertigten Holz-Brückenteilen selbst zusammenbauen — und durfte anschließend über das selbsttragende Bauwerk "ins Eheleben schreiten". 

Thomas Pawlicki E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gnotzheim, Gunzenhausen