Mittwoch, 21.11.2018

|

Medaillen für Team aus Polsingen und Oettingen

Großer Erfolg beim Schwimmfest in Fürstenfeldbruck - 26.10.2018 17:31 Uhr

Erfolgreich beim ersten Fürstenfeldbrucker Schwimmfest: das Sport-Team der Diakonie Neuendettelsau aus Polsingen und Oettingen. © Diakonie/Lisa Heydecker


Frank Bielohlawek und Sabrina Schachner gewannen über 50 Meter Freistil Bronze, Margarete Kaiser sicherte sich Gold. Heiko Kremer und Sabine Söder, beide zum ersten Mal bei einem Schwimmwettbewerb dabei, freuten sich ebenfalls über Platz 1.

Ähnlich lief es bei den Unified-Partnern Steffen Meyer und Sarah Mayer: Nach intensiven Extra-Trainingseinheiten traten sie zum ersten Mal über 200 Meter Freistil an — und holten sich prompt Gold und Silber.

Gold und Silber

Die 4x50-Meter-Freistilstaffel schwamm mit Julian Völklein sowie Jochen Weiß, Thomas Kurz und Enrico Schmitz zu Gold. Silber gab es für die 4x50-Meter-Unified-Freistilstaffel, bestehend aus Tobias Meyer, Sarah Mayer, Katharina Popp und Steffen Meyer.

Zum Schluss standen die 25 Meter Freistil auf dem Programm. Hier sicherten sich Enrico Schmitz, Jochen Weiß und Tobias Meyer den dritten Platz. Katharina Popp verpasste das Podium knapp und wurde Vierte. Margarete Kaiser wurde wegen eines Frühstarts zwar disqualifiziert, schwamm aber ein sehr gutes Rennen. Sabine Söder, Frank Bielohlawek und Thomas Kurz freuten sich über den zweiten Platz, Gold ging an Sabrina Schachner sowie an Julian Völklein und Heiko Kremer.

Das Team hatte für diese Erfolgsbilanz nur vier Wochen trainiert, die Trainerinnen Silke Habermeyer und Lisa Heydecker schafften es aber, die Sportler in eine gute Wettkampfform zu bringen.  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen, Polsingen