-0°

Freitag, 16.11.2018

|

Merkendorf: Ein Fest im Zeichen des Fußballs

In der Altstadt kamen viele Besucher aus nah und fern zusammen - 16.07.2018 18:16 Uhr

Fast wie im Urlaub konnten sich die Gäste fühlen. © Petra Mai


Das zweitägige Event begann am Samstag mit einem warmen Sommerabend wie aus dem Bilderbuch. Die Gäste saßen in Höfen, auf dem Marktplatz oder in einer Scheune, hörten Musik, aßen, tranken und nutzten vor allem die Gelegenheit, mit Freunden oder Bekannten mal wieder ausgiebig zu plaudern. Der äußere Rahmen passte perfekt.

Der Sonntag startete nach dem Gottesdienst in drückend schwüler Luft ein bisschen zögerlich, sodass Bürgermeister Hans Popp und Krautkönigin Carolin den Festtag vor einem "eher kleinen, aber feinen Kreis" eröffneten. Wer mochte, konnte nun ganz gemütlich und ohne Gedränge durch die Stadt bummeln und sich die Marktstände oder die Bulldog-Ausstellung ansehen.

Deutlich angenehmer wurde die Temperatur dann am frühen Nachmittag, nachdem ein wenig Regen für Erfrischung gesorgt hatte. Nun kamen reichlich Besucher in die Altstadt, sie erwachte zum Leben. Auf der Bühne am Marktplatz war ständig etwas geboten, Trommler und junge Musikanten zogen durch die Straßen, Schmiede zeigten ebenso ihre Kunst wie ein Seildreher oder ein Korbmacher, der seine Werke anbot. Die Kinder konnten an verschiedenen Stationen spielen und Karussell fahren, die Erwachsenen Kaffee oder ein frisches Bier trinken. Auch ein Abstecher ins Heimatmuseum oder in die Trachtenstube war jetzt möglich.

Qurliges Leben herrschte am Sonntagnachmittag in der Merkendorfer Altstadt. Dabei kamen auch die Kinder voll auf ihre Kosten. © Petra Mai


Pech hatte allerdings, wer nun die Marktstände anschauen wollte, denn etliche Fieranten packten schon reichlich früh ihre Sachen und zogen von dannen. Dafür gab es aber am späteren Nachmittag einen erneuten Höhepunkt auf der Bühne am Marktplatz – die Verleihung des Ehrenamtspreises der Stadt Merkendorf (Bericht folgt).

Bilderstrecke zum Thema

Bilder: So war der Umzug beim Merkendorfer Altstadtfest

Auch beim diesjährigen Altstadtfest in Merkendorf kamen viele Gäste aus der Region, um sich das Angebot des Marktes anzusehen oder einfach durch die Gassen zu schlendern. Auch ein Abstecher ins Heimatmuseum oder die Trachtenstube war möglich. Wir haben die Bilder!


Und natürlich durfte auch das Festthema "Fußball-Weltmeisterschaft" nicht fehlen. Passend dazu konnten Wetten aufs spätere Endspielergebnis abgeschlossen werden, allerdings erwiesen sich die Merkendorfer als wenig prognosesicher: Kein einziger tippte richtig. Vom tatsächlichen Ausgang des Spiels überzeugten sich die Fußballfans dann gemeinsam bei der Übertragung in der Bürgerbegegnungsstätte.

  

PETRA MAI E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen, Merkendorf