Samstag, 17.11.2018

|

Merkendorfs Naturfreibad in neuem Gewand

Nach Sanierung präsentiert sich die Weißbachmühle als Freizeitzentrum - 31.05.2018 07:45 Uhr

Schwimmen, Planschen im frischen Wasser oder einfach nur von der Seeterrasse aus das Treiben beobachten: Im neuen „Freizeitzentrum Weißbachmühle“ in Merkendorf ist jetzt alles möglich. © Petra Mai


Bürgermeister Hans Popp ist hochzufrieden mit dem neuen Merkendorfer Naturfreibad und der Anlage drumherum. Ob Sprungtürme, Wellenrutsche, Sandstrand, Umkleiden Außenduschen: Alles ist neu. Dies gilt auch für das Filter- und Reinigungssystem auf natürlicher Basis, das die Wasserqualität sichern soll.

Ebenso komplett neu gebaut wurde das Kiosk- und Sanitärgebäude samt Seeterrasse. Bei bestem Wetter hat Pächterin Eva-Maria Heck hier mit Unterstützung ihrer Familie bereits den ersten Gästeansturm überstanden. Trotz etlicher Zwölf-Stunden-Arbeitstage ist die 22-Jährige zufrieden. Es mache Spaß, sagt sie, sein eigener Chef sein und selbst gestalten zu können.

Rund drei Millionen investiert

Bürgermeister Hans Popp ist mit dem Ergebnis der Sanierung hoch zufrieden. © Petra Mai


Rund 2,4 Millionen Euro hat die ökologische Sanierung und Umgestaltung des Badeweihers Weißbachmühle gekostet, zusammen mit einigen Baumaßnahmen im Vorfeld werden es laut Popp rund drei Millionen Euro sein. Das ist trotz hoher Zuschüsse ein Riesenprojekt für Merkendorf, doch nach Ansicht des Bürgermeisters hat sich der Aufwand gelohnt. Er ist sich sicher, dass durch das "Freizeitzentrum Weißbachmühle" die Lebensqualität der Merkendorfer Bürger steigen und es ein Anziehungspunkt auch für Gäste sein wird. Popp: "Das ist eine Aufwertung für Merkendorf und die Region."

Und der Abschluss eines solchen Projekts muss natürlich groß gefeiert werden. Das offizielle Einweihungsfest ist für Samstag, 16. Juni, ab 14 Uhr geplant. Erwartet werden dazu viele Ehrengäste, unter anderem die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Die musikalische Umrahmung übernehmen das Orchester der Musikschule Rezat-Möchswald sowie der Shanty-Chor Altmühlsee. Schon zuvor, von 11 bis 13 Uhr, gibt es einen Frühschoppen mit dem Ornbauer Musikverein und am Abend ab 21 Uhr Livemusik mit der Coverrockband "Solid". 

Petra Mai E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Merkendorf, Merkendorf