Mittwoch, 12.12.2018

|

Mit Hauruck-Eishockey in die "Fränkische Bier Liga"

Hobby-Truppe der Altmühlsee Barracudas ist mit einem 6:1-Testspielsieg gestartet und nimmt jetzt an einem Spielbetrieb teil - 22.11.2018 18:13 Uhr

Manch konditionellen Mängeln zum Trotz gewannen die Barracudas das Testspiel gegen die Nürnberg Hunters mit 6:1. © Foto: Altmühlsee Barracudas


In der Arena in Nürnberg trafen die Barracudas auf die Nürnberg Hunters und setzten sich mit 6:1 durch. "Ein guter Start in die neue Spielzeit", freute sich Roland Böhm, Torwart und Mannschaftsverantwortlicher der seit über acht Jahren bestehenden Hobby-Truppe (wir berichteten). Beide Mannschaften lieferten sich eine faire Partie, die von den Barracudas im "gewohnten Hauruck-Hockey" bestritten wurde, wie es der Gräfensteinberger Böhm formuliert.

Nach dem ersten Drittel lag die Mannschaft, die aus Spielern rund um Gunzenhausen und dem Seenland besteht, mit 3:0 vorne. Doch die Hunters gaben sich nicht so schnell geschlagen und verkürzten im zweiten Spielabschnitt auf 1:3. Da machten sich dann auch konditionelle Mängel bei den Barracudas bemerkbar, die sich durch fehlende Trainingsmöglichkeiten zwangsläufig ergeben.

Jedenfalls hatten die Nürnberger durchaus die Chance, die Partie noch einmal zu drehen. Doch Böhm und Co. fanden zum Ende des zweiten Drittels hin die richtigen Antworten, erzielten das 4:1 und verteidigten im Schlussabschnitt ihre Führung. Mit Kontertoren schraubten sie das Resultat noch auf 6:1 in die Höhe.

Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Freundschaftsspiel für die Barracudas an. Zu ungewohnter Stunde um 22 Uhr (Böhm: "Wegen unserer wenigen Eiszeiten nutzen wir jede Gelegenheit zu einem Match") geht es erneut in der Arena gegen das "Team Herzog" der Nürnberg Bears.

Es ist zugleich das erste Duell der Barracudas im Rahmen der FBL – der "Fränkischen Bier Liga". Diese FBL ist eine neue Hobby-Liga aus aktuell noch drei Teams. Neben den Eishockey-Cracks vom Altmühlsee und aus Nürnberg nehmen noch die Ice Bikes Pegnitz an diesem Wettbewerb teil, der in Hin- und Rückspiel ausgespielt wird. Am 1. Dezember 18.15 Uhr, treffen die Barracudas in der Arena auf Pegnitz.

"In dieser Liga zählt nicht nur der Wettkampfgedanke, es sollen auch Eishockey-Freundschaften entstehen. Wir suchen noch ein viertes Team", sagt Roland Böhm, der es als Torwart einst beim EV Moosburg bis in die Bayernliga geschafft hat. Zudem lädt Böhm Eishockey-Freunde zu den Spielen ein, auch Mitspieler werden immer gesucht. Was im Eishockey aufgrund der Ausrüstung nicht so einfach ist. Kein Problem, meint Böhm: "Wer mal testen will, aber keine Ausrüstung hat, kann diese gerne auch bei uns ausleihen." Trainingsmöglichkeiten für die Barracudas ergeben sich auch immer wieder auf der Eisbahn in Zirndorf.

Schon jetzt freut sich die Hobby-Truppe auf die Teilnahme am "Warriors-Cup" Ende März 2019 im niederbayerischen Dingolfing, einem Sieben-Nationen-Turnier von Hobby-Eishockey-Mannschaften.

Informationen unter www.altmuehlsee-barracudas.jimdo.com 

MATHIAS HOCHREUTHER E-Mail

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen