15°

Mittwoch, 26.09.2018

|

Musik von A bis Z beim Altmühlsee-Festival

Sieben Bands spielen Hits von AC/DC bis ZZ Top - Vergünstigungen mit Bonuskarte und Festival-Bändchen - 21.08.2018 16:01 Uhr

Freuen sich auf tolle Bands und natürlich auf viele Gäste: die Betreiber der Lokalitäten rund um den See. © Foto: Gerlinde Großmann


Die sieben Bühnen des 16. Altmühlsee-Festivals verteilen sich auf die Stationen Seezentrum Schlungenhof, Surfzentrum Schlungenhof, die Seezentren Muhr am See und Wald, die ZanZiBar am Erlebnisspielplatz sowie die Freizeitanlagen Mörsach und Gern.

Im Boothaus am Seezentrum Schlungenhof ist die Rockabilly-Band "Bumsi & the Pimperboyz" am Start. Die Band, besetzt mit Felix Adler, Paul Schreiner und Thomas Köstner kommen aus Nordhalben im oberfränkischen Landkreis Kronach an den Altmühlsee.

Im Surfzentrum Schlungenhof spielt die Gruppe "Cash" handgemachten Coverrock. Die Band aus dem Raum Neumarkt wurde 1990 gegründet. Ziel war und ist es, coole Rockmusik zu spielen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Songs von AC/DC, Van Halen, Red Hot Chili Peppers sowie von den Eagles, Robbie Williams, Westernhagen, den Ärzten, den Toten Hosen aber auch von den Rolling Stones, Beatles, David Bowie und der Climax Blues Band lassen kaum Wünsche offen.

Am Strandhaus im Seezentrum Muhr am See sind "The Confederates Plus" zu sehen und vor allem zu hören. Die fünf Jungs, die rein optisch den "Pilzköpfen" ganz schön nahe kommen, spielen Oldies der Beatles und Co. vom Allerfeinsten. Sie zu hören lohnt sich auf jeden Fall – hervorragend und regional.

Die "Oldest Boys Alive" bieten beste Stimmung im Strandcafé in Wald. Mit Kontrabass, Gitarre, Mundharmonika und Gesang gibt es Rhythm and Blues von wilden Songs der Blues Brothers bis zum ausgedehnten fränkischen Blues.

"Eddy and the Hurricanes" spielen an der ZanZiBar am Erlebnisspielplatz in Wald fetzigen Rock ’n’ Roll. Der Sound der 90er-Jahre und Independent Rock ist von den "Smashed Potatoes" im "KraftWerk" in Mörsach zu hören. An der Freizeitanlage in Gern, dem Biergarten an der Insel, bieten "Sound Transit" Musik von A wie Adriano Celentano bis Z wie ZZ Top.

Ein kostenloser Shuttle-Bus bringt die Musikfans von einem Spielort zum nächsten. Außerdem dient die MS Altmühlsee an diesem Abend als "Linienschiff". Der Shuttle-Verkehr startet um 19 Uhr. Für sportliche Besucher sind die verschiedenen Bühnen auch mit dem Fahrrad jederzeit gut zu erreichen. Der Eintritt zu diesem "Feuerwerk der Bands" am Altmühlsee ist frei.

Neu ist in diesem Jahr die Bonuskarte mit dem Festival-Bändchen. Die gibt es zum Preis von drei Euro in jedem Biergarten rund um den Altmühlsee und am Altmühlsee-Zuleiter sowie in der Tourist-Information der Stadt Gunzenhausen und der Geschäftsstelle des Zweckverbandes Altmühlsee.

Zum Festival-Bändchen gibt es eine attraktive Bonuskarte für Vergünstigungen rund um den See. Die Vergünstigungen sind allerdings nicht beim Festival selbst, sondern erst danach einzulösen.  

herr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen