22°

Dienstag, 19.06.2018

|

Närrisches Feuerwerk in Mitteleschenbach entzündet

Vor ausverkauftem Haus zogen die "Mönchswaldfüchse" sämtliche Faschingsregister - 07.02.2017 11:46 Uhr

Als eine der ersten Flirtshows in den öffentlich-rechtlichen Sendern machte die Fernsehshow „Herzblatt“ in den achtziger Jahren von sich reden. Nun ließen die „Show-Füchse“ dieses Format auf der Bühne wieder aufleben. © Horst Kuhn


Nach der Begrüßung durch Vorstand Andreas Gracklauer zogen die Aktiven in die Halle ein. Präsident Bernhard Lederer, der gemeinsam mit Vizepräsident Frederic Rockefeller mit viel Charme und Humor durch den Nachmittag führte, stellte dem Publikum die beiden amtierenden Prinzenpaare Jürgen II. (Jürgen Pferinger) mit ihrer Lieblichkeit Melanie I. (Melanie Pferinger) sowie das Kinderprinzenpaar Luis I. (Luis Engelhardt) und Isabell I. (Isabell Pferinger) vor.

Den tollen Faschingsnachmittag läuteten die vier Garden, angeführt von der Kindergarde, den Minifüchsen, der Jugendgarde hin zur Prinzengarde, ein. Die Tanzmariechen Selina Westphal, Mareike Struwe und Maria Stünzendörfer sowie das „Showsternchen“ Sophia Pferinger überzeugten mit ihren Solotänzen. Viel Beifall gab es auch für das Tanzpaar Verena und Alex von der Föderation Europäischer Narren (FEN), das die unter den Besuchern weilende Präsidentin Ramona Herrler (Beilngries) mitgebracht hatte.

Bilderstrecke zum Thema

Narrenvolk traf sich in seiner Hochburg

Bei der ausverkauften Nachmittagsprunksitzung in der Mitteleschenbacher Mönchswaldhalle kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Die aktiven Narren lieferten vier Stunden lang Gags, Tänze und Akrobatik vom Feinsten.


Ein gerngesehener Gast bei den Prunksitzungen der Mönchswaldfüchse ist Wolfgang Düringer, der bis vor wenigen Jahren als Büttenredner bei der „Fastnacht in Franken“ brillierte. Heuer trat der Musiklehrer aus dem unterfränkischen Gochsheim als „Pokémon-Jäger“ auf und brachte mit launigen Sprüchen das Narrenvolk zum Lachen. Ein Highlight waren einmal mehr die „Mini-Vips“ der Mönchswaldfüchse, die in ihrer Playbackshow Songs wie 99 Luftballons von Nena oder „Zuckerpuppen“ von Andreas Gabalier zum Besten gaben. Wiederbelebt haben die Mönchswaldfüchse zudem die Fernsehsendung „Herzblatt“.

Zu einem „Tag im Dschungel“ lud die Showtanzgarde die Zuschauer ein, die Elferratsdamen präsentierten „Karneval in Brasilien“ und das Männerballett präsentierte den Tanz „The Golden Twenties“.

Für die Kaffeepause hatten die Damen der Karnevalsgesellschaft über 80 Torten und Kuchen gebacken. Dafür galt ihnen der Dank von Präsident Lederer.

Nach dem offiziellen Teil spielten „The Flamingos“ Bernhard Arnold (Keyboard) und Erwin Simon (Schlagzeug) zum Tanz auf. Das nächste närrische Highlight ist am Samstag, 11. Februar, der große Maskenball um 19.30 Uhr. Für Stimmung sorgt die Partyband „Zefix“.

  

HORST KUHN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mitteleschenbach