Mittwoch, 24.01. - 10:09 Uhr

|

Richtung Leidendorf wird weitergebaut

Zweiter Abschnitt der Deckenbauarbeiten an der B 13 startet — Verkehr wird umgeleitet - 04.10.2017 06:00 Uhr

Der Straßenbau an und auf der Bundesstraße 13 geht weiter © dpa/Archiv


In dieser Woche werden am Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. Oktober, auf der B 13 zwischen Claffheim und Nehdorf die transportablen Schutzeinrichtungen zur Trennung des Straßenverkehrs von der Baustelle wieder abgebaut. Bis dahin muss auch noch die Einmündung der B 13 zum Burgoberbacher Gewerbegebiet Im Herrmannshof gesperrt bleiben. Ab Freitag, 6. Oktober, kann die B 13 zwischen Ansbach und dem Burgoberbacher Gewerbegebiet wieder in beiden Fahrtrichtungen befahren werden.

Da die Verkehrsführung für den zweiten Bauabschnitt erst am Montag, 9. Oktober, aufgebaut wird, wird es über das Wochenende (7. und 8. Oktober) vorübergehend möglich sein, die B 13 in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Städten Ansbach und Gunzenhausen ohne Umleitung zu befahren.

Ab Montag Umleitung

Am Montag, 9. Oktober, und Dienstag, 10. Oktober, werden auf der B 13 zwischen Nehdorf und Leidendorf die transportablen Schutzeinrichtungen zur Trennung des Straßenverkehrs von der Baustelle aufgebaut. Daher muss ab Montag, 9. Oktober, der Verkehr in Fahrtrichtung Ansbach ab Triesdorf über Ornbau und Großenried umgeleitet werden. Die auf der Umleitungsstrecke liegende Baustellenampel an der Kreuzung im Burgoberbacher Ortszentrum wird an die neuen Verkehrsströme angepasst, teilt das Staatliche Bauamt Ansbach mit.

In Fahrtrichtung Gunzenhausen wird der Verkehr ohne Umweg durch die Baustelle geführt. Während des zweitägigen Aufbaus der transportablen Schutzeinrichtungen müssen auch die Zufahrten der Staatsstraße 2249 von Burgoberbach kommend bei Nehdorf und die Zufahrten zur B 13 bei Leidendorf gesperrt werden. Der von diesen Sperrungen betroffene Verkehr wird kleinräumig umgeleitet. Da zwischen Nehdorf und Leidendorf zunächst die östliche Fahrbahnhälfte erneuert wird, ist es ab Montag, 9. Oktober, bis Ende Oktober erforderlich, die Zufahrt der Kreisstraße AN 58 von Großbreitenbronn kommend zur B 13 zu sperren. Der von dieser Sperrung betroffene Verkehr wird über Merkendorf umgeleitet. Auch die Zufahrt von Nehdorf kommend zur B 13 muss in diesem Zuge gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über Winterschneidbach.

Im nächsten Monat ist die Erneuerung der westlichen Fahrbahnhälfte der B 13 zwischen Nehdorf und Leidendorf vorgesehen. Über die hierzu erforderlichen Verkehrsführungen wird das Staatliche Bauamt Ansbach rechtzeitig mit einer weiteren Pressemitteilung informieren. Der vollständige Abschluss des 5,6 Kilometer langen Straßenbauprojekts zwischen Claffheim und Leidendorf ist Ende November 2017 vorgesehen, teilt das Bauamt mit. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen, Weidenbach