20°

Dienstag, 18.09.2018

|

Triesdorf: Lehranstalten locken tausende Gäste

Geschätzte 35000 Besucher fanden sich in diesem Jahr am Johannitag ein - 26.06.2018 06:40 Uhr

Die immer größer werdenden Traktoren zogen auch beim diesjährigen Johannitag der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf die Massen an. © Ludwig Göttler


Nicht nur die immer größer werdenden Maschinen und Geräte im Bereich der Landmaschinenschule beeindruckten die Gäste. Auch das Milchgewinnungszentrum (MGZ) war stark frequentiert.

Auch fand neben den Informationen über die Geflügel- und Bienenhaltung die Schafzucht reichlich Beachtung. Die Pflanzen- und Obstbau-Abteilung gab vor dem Weißen Schloss Auskunft über die Züchtung von Sommerweizen und Lupine. Über das Rahmenthema, "Wasser wertvoll, lebensnotwendig und facettenreich" referierten Mitarbeiter der Fachakademie.

Das Kompetenzzentrum Hauswirtschaft stellte die Themen "richtig waschen – wie geht das?" und "beim Waschen an die Umwelt denken" in den Mittelpunkt. Die verschiedenen Schulen stellten sich vor. So war die FOS mit einer Chemieshow präsent, und im Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchanalytik (LVFZ) gab es Infos zur Berufsausbildung "Milchwirtschaftliche/r Laborant/in". Die Hochschule Weihenstephan–Triesdorf gab unter anderem Auskünfte über das Studienangebot in Triesdorf und gab Einblicke in deren Inhalte.

Auf großes Interesse stießen die Führungen durch den Neubau mit modernen Laboratorien und Technikräumen. Auch die Techniker- und Höhere Landbauschule gab Einblicke in moderne Medien im Unterricht. Erstmals in diesem Jahr stellte sich das im März 2016 gegründete "Biomasse-Institut" sich und seine Projekte vor.

Nach den vielen Angaben über Maschinen, Milchwirtschaft, Tierhaltung und Hauswirtschaft hatten die Gäste Gelegenheit, sich mit regionalen Speisen und Getränken zu stärken und den Johannitag zu einem rundum gelungenen Tag werden zu lassen. 

Ludwig Göttler E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Triesdorf, Triesdorf