18°

Montag, 20.08.2018

|

Heimat neu entdecken: Stadtverführungen gehen weiter

In diesem Jahr haben die Akteure das Thema "Visionen" ausgerufen - 09.08.2018 18:23 Uhr

In Nürnberg und der Region ist ordentlich was geboten - das können Interessierte auch in diesem Jahr wieder bei den Stadtverführungen erleben. © Sportfoto Zink


In diesem Jahr haben die Akteure das Thema "Visionen" ausgerufen. "Zündende Ideen brauchen wir alle, sie sind wichtige Motoren der Gesellschaft", sagt Andreas Radlmaier, der Leiter des veranstaltenden Projektbüros im Kulturreferat der Stadt. 483 Themen, mehr als 1000 Einzeltermine und 340 "Stadtverführer" erwarten die Besucher vom 21. bis 23. September in Nürnberg und der Nachbarstadt Fürth.

So stellt der Energiecampus etwa Neuerungen in der Energiewirtschaft vor. Siegfried Dengler, der Leiter des Stadtplanungsamts, gibt mit Modellen Einblick in das große Bauvorhaben Technische Universität Nürnberg. Kinder können lernen, wie Yoga an einem freihängenden Seil funktioniert. Der Nürnberger CSU-Landtagsabgeordnete und Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Hermann Imhof, führt durch die Räume des neuen Gesundheitsministeriums am Gewerbemuseumsplatz. Es gibt einen Jodel-Workshop und einen Bratwurstspaziergang.

Auch Fürth legt los

Auch Fürth lockt mit zahlreichen Angeboten: Zum Beispiel kann der Turm der Kirche St. Paul bestiegen werden. Neugierige dürfen Bauchtanz ausprobieren, die Fürther Freimaurerloge kennenlernen oder auf den Spuren des Unternehmers Max Grundig wandeln.

Im vergangenen Jahr haben knapp 5000 Besucher bei den Stadtverführungen, die vom Evangelischen Siedlungswerk und der VR Bank Nürnberg gefördert werden, teilgenommen. Andreas Radlmaier vom Projektbüro hat ein bisschen gerechnet: "Zehn Führungen etwa sind an dem Wochenende zu schaffen, dann kostet eine umgerechnet 80 Cent. Das ist unschlagbar günstig."

Wichtige Informationen

Die Eintrittskarte ist das Stadtverführungstürmchen, das acht Euro kostet und unter anderem an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden kann: Kulturinformation (Königstraße 93), NN-Ticket-Corner (Mauthalle), Tourist-Information Fürth (Bahnhofplatz 2), Fürther Nachrichten (Schwabacher Straße 106), Erlanger Nachrichten (Hauptstraße 38). Dort liegt auch das Programmheft aus. 

Inhaber der ZAC-Karte zahlen 6,40 Euro, am Veranstaltungswochenende kostet das Türmchen dann neun Euro. Kinder unter zwölf Jahren dürfen in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos teilnehmen.

Das Türmchen berechtigt zur Teilnahme von beliebig vielen Veranstaltungen. Für einige, im Programmheft mit einem "A" gekennzeichnete Führungen ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Für diese brauchen Besucher  zusätzlich ein Anmeldeticket. Diese sind ab 14. September, 16 Uhr, in der Kulturinformation (Königstraße 93)  sowie online kostenlos erhältlich. Zu jedem Türmchen bekommt der 

Käufer drei Codes, mit denen er drei anmeldepflichtige Führungen buchen kann.

Weitere Infos unter www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de oder unter der Nummer 09 11/2 31-20 00 beim Projektbüro im Kulturreferat.  

horn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Fürth