10°

Donnerstag, 21.03.2019

|

Brandanschlag in Vorra: Wer kennt diesen Mann?

Zeuge sah Unbekannten zur Tatzeit aus Flüchtlingsheim verschwinden - 06.02.2015 10:40 Uhr

Mit diesem Phantombild hofft die Polizei den Brandanschlag von Vorra aufzuklären. © Polizei


Lange gab es keine heiße Spur von den Tätern, die hinter dem Anschlag auf drei Gebäude stecken, die als Asylbewerberunterkunft vorgesehen waren.

Die Soko "Vorra" hat jetzt allerdings einen Zeugen ermittelt, der am Tattag, dem 11. Dezember 2014, gegen 21.15 Uhr eine bislang unbekannte
männliche Person aus einem der Brandobjekte kommen sah. Diese Person, so betont die Polizei, muss nicht zwingend etwas mit dem Brandgeschehen zu tun haben. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:  170 - 180 Zentimeter groß, kräftige Figur, kurze, lockige Haare, dunkle Kleidung.

Wer kennt die Person auf dem Phantombild oder kann Angaben zu
ihrer Identität machen?

Hinweise nimmt die Soko "Vorra" unter der 0800-7766320 oder jede
andere Polizeidienststelle entgegen. Für Hinweise, die zur Klärung
der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung in
Höhe von 20.000 Euro ausgesetzt.

Fahndungsplakate des Mannes werden am Freitag von Beamten der Polizeiinspektion Hersbruck und der Soko "Vorra" am Brandort und in der Umgebung verteilt.

Derweil wurde bekannt, dass es vor den Brandanschlägen auf die geplanten Flüchtlingsunterkünfte zu bürokratisch-rechtlichen Ungereimtheiten gekommen ist: Es hatten noch verschiedene Nachweise zur Nutzungsaufnahme gefehlt, darunter Teil zwei des wichtigen Brandschutzgutachtens. Und: Beim Antrag auf Nutzung der Gebäude kam es zumindest zu Unstimmigkeiten.

Bilderstrecke zum Thema

Feuer und Hass: Geplante Flüchtlings-Unterkünfte brannten

Drei geplante Flüchtlingsunterkünfte haben Mitte Dezember 2014 in Vorra (Nürnberger Land) gebrannt. An einem Anbau waren rechtsradikale und fremdenfeindliche Schmierereien angebracht worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.


 

acb, ppr E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Vorra