Samstag, 17.11.2018

|

Einweihung der Kinderkrippe in Altensittenbach

Die Krippe "UnserEins" bietet zukünftig Platz für 31 Kinder - 26.06.2018 10:39 Uhr

Die neue Kinderkrippe in Altensittenbach ist eröffnet: Hier dürfen sich zukünftig 31 Kinder wohlfühlen. © S. Baderschneider


"Im Zentrum steht immer der Mensch. Es ist sein Raum." Das ist das Motto des Hersbrucker Stadtbaumeisters Lothar Grimm, das auf einer kleinen Tafel am Eingang der Kinderkrippe steht. Und das merkt man dem von ihm entworfenen Gebäude deutlich an. Helle, großzügige Räume bieten einen freundlichen Aufenthaltsort für 31 kleine Kinder, die hier in der Kinderkrippe "UnserEins" in Zukunft betreut werden. In mehreren Räumen sind weich gepolsterte Schlafmöglichkeiten, die auch für krabbelnde Kinder leicht zu erreichen sind.

Die Beteiligten, die zur Einweihung der Einrichtung zusammengekommen waren, sind sichtlich stolz auf das Ergebnis. Gebaut hat das Gebäude die Stadt Hersbruck in Gemeinschaftsarbeit mit dem Landratsamt Nürnberger Land und dem Träger ASB Lauf. Mit etwas mehr als 1,5 Millionen Euro ist das Haus sogar etwas unter Budget geblieben, von der Differenz kann nun noch zusätzlich eine Photovoltaik- Anlage für die Stromversorgung installiert werden. "Im Vordergrund", so betonte Städtler, "standen bei der Planung immer die Bedürfnisse der Kinder". Er bedankte sich bei allen Beteiligten für die reibungslose Zusammenarbeit. Auch Evelyn Kittel-Kleigrewe, Fachbereichsleiterin für Kindertagesstätten beim Landratsamt, äußerte sich begeistert über die neue Einrichtung.

Werte gehören dazu

Aber nicht nur die Bedürfnisse der betreuten Kinder wurden in die Konzeption mit einbezogen, auch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter der Kinderkrippe sind vorbildlich. Bürgermeister Ilg freute sich daher besonders, das Zertifikat "Faire Kita" überreichen zu können.

Seit November vergangenen Jahres werden bereits 18 Kinder in der Hirtenbühlstraße in Altensittenbach betreut, viele weitere werden jetzt hinzukommen. Geschäftsführer Städtler führte aus, dass die neue Kinderkrippe zwar eine überkonfessionelle Einrichtung sei, aber Werteorientierung natürlich zum Erziehungskonzept dazugehöre. Zur Einweihung waren daher auch die Pfarrer Wunnibald Forster und Thomas Lichteneber eingeladen, um der Einrichtung ihren Segen zu geben. Pfarrer Lichteneber zitierte aus Matthäus 18 und erinnerte daran, dass die Kinder unter dem besonderen Schutz Jesu stehen.

Außer den geladenen Gästen und den Organisatoren waren auch viele interessierte Familien mit Kindern und Besucher aus der Nachbarschaft gekommen, die sich die neue Kinderkrippe ansahen. 

Susanne Baderschneider

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Altensittenbach