Donnerstag, 15.11.2018

|

Großeinsatz in Engelthal: Flammen zerstören Fachwerkhaus

Polizei schätzt Schaden auf 500.000 Euro - Polizei ermittelt - 27.10.2018 18:37 Uhr

Innerhalb kürzester Zeit haben die Flammen ein riesiges Loch in das Ziegeldach des Fachwerkhauses gefressen: Bei einem Brand in Engelthal (Nürnberger Land) ist am Samstag ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden. © NEWS5 / Schmelzer


"Der Alarm ging um 12.58 Uhr bei der Feuerwehr ein", erzählt Kreisbrandrat Norbert Thiel, während er am frühen Abend noch immer am Brandort im Ortskern von Engelthal steht. "Wir haben hier drei zusammengebaute Häuser, alles Einzeldenkmäler, vermutlich aus dem 17. Jahrhundert," beschreibt er den Einsatzort. In einem der Fachwerkhäuser, in dem vor allem landwirtschaftliche Geräte untergebracht waren, war am Mittag ein Feuer ausgebrochen.

Bilderstrecke zum Thema

Rauchsäule über Engelthal: Großbrand im Nürnberger Land

Am Samstagmittag rauschten Feuerwehrwagen zum Ortskern von Engelthal im Nürnberger Land. In einem von drei zusammengebauten Häusern war ein Feuer ausgebrochen - die Flammen drohten auf die beiden anderen Gebäude überzugreifen. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer zwar eindämmen, doch auch das zweite Haus wurde bei dem Brand beschädigt. Ein Feuerwehrmann verletzte sich während der Löscharbeiten leicht. Der Schaden wird auf rund 500.000 Euro geschätzt.


Mit 163 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr nur wenige Minuten nach der Alarmierung an und evakuierte aus einem der drei Häuser einige Bewohner. Mit Atemschutzmasken betraten die Feuerwehrkräfte die betroffenen Gebäude und konnten durch intensive Lösacharbeiten immerhin eines der drei Häuser vor den Flammen retten. 

Zerbrochene Ziegel, verkohltes Holz

"Das Gebäude, in dem das Feuer ausgebrochen ist, wurde stark beschädigt und auch das mittlere Haus wurde bei dem Brand in Mitleidenschaft gezogen", so der Kreisbrandrat.  Drohnenaufnahmen zeigen das gesamte Ausmaß der Schäden: Dort, wo einmal das Dach war, klafft ein riesengroßes Loch, darunter sind verkohlte Balken zu erkennen. Die Straßen rund um den Brandort sind übersät mit zerbrochenen Dachziegeln, die während der Feuers heruntergestürzt sind. 

Während der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt, jedoch nur leicht, wie Thiel betont. "Das Feuer ist komplett gelöscht, doch einige unserer Einsatzkräfte werden noch bis Mitternacht hier bleiben, um die Lage zu überwachen", so Norbert Thiel. Die Polizei hat vor Ort Untersuchungen zur Brandursache durchgeführt und Ermittlungen aufgenommen. Das Polizeipräsidium Mittelfranken schätzt den Schaden auf rund 500.000 Euro, das teilten sie am Sonntag mit.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Engelthal