Mittwoch, 14.11.2018

|

MGV Sängerbund Thalheim feierte Konzert im Schlosshof

Thalheimer Schlosshofserenade war etwas für Herz und Gemüt - 20.06.2018 14:01 Uhr

Der gastgebende MGV 1878 Thalheim sang im herrlichen Schlosshof der Familie Panzer. © H. Neitz


Aber nicht nur die Gehörgänge waren bei den Freunden des Chorgesanges beansprucht. Auch das Ambiente des Schlosshofes der Familie Panzer in der Ortsmitte Thalheims mit seiner mehrere hundert Jahre alten Linde, dem schön renovierten Herrensitz und dem mit einer alten Mauer umfriedeten Innenhof, durch den ein silberfunkelnder Bachlauf plätschert, waren eine wahre Augenweide für die vielen Besucher.

Nachdem der Posaunenchor Thalheim (Leitung Gerd Thaler) den Liederabend eröffnet hatte, begrüßte der Vorsitzende des Sängerbundes, Philip Laurer, die vielen Freunde der Chormusik sowie die Gastvereine und dankte allen Helfern. Genauso bunt und wohltuend wie das Ambiente waren auch die von leidenschaftlichen Sängern dargebotenen Lieder.

Anleitung zum Fensterln

Der gastgebende MGV unter Leitung von Josef Segerer überzeugte mit bekannten, eher stimmungsvollen Liedern wie "Wahre Freundschaft" oder "Nun ade, du mein Lieb Heimatland". Die Hansgörgelboum (Gerhard Kramer) hielten mit Liedbeschreibungen zum "Fensterln", wohlschmeckenden "Kniedla" oder zu Vorgängen im Himmel eher Amüsantes für die Besucher bereit. Mit Lobgesängen aufs Bier und der Erkenntnis "Frauen sind anders" sorgte der MGV Fürnried (Silvia Götz) für Schmunzeln. Wunderschön und leidenschaftlich dargeboten auch die Lieder des Chores Harmonie Offenhausen (Manuela Berthold), der besonders mit den bekannten "Glocken von Isola Bella" oder "Träume sind stärker" für angenehmes Gänsehautgefühl bei den Serenadenbesuchern sorgte.

Der MGV Pommelsbrunn (Einhard Laufer-Königer) trug flotte Weisen mit den Themen Musik, Geselligkeit und Wein zum musikalische Strauß bei. Eindrucksvoll stellten alle sechs Vereine dar, dass ein Chor mehr ist als die Addition einzelner Singstimmen. Harmonie, Leidenschaft und Freude gehören unabdingbar dazu.

Eine besondere Ehrung gab es dann noch für einen aktiven Sangesbruder des Thalheimer MGV. Erwin Müller hält seit 40 Jahren dem Chor die Treue und erhielt dafür Urkunde, Anstecknadel und ein großes Dankeschön von der Vorstandschaft. Laurer nahm dies gerne zum Anlass, um Besucher – egal ob jung oder auch ehemals Aktive – zu animieren, im Chor mitzusingen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, was etliche Gäste dazu veranlasste, nach dem Singen noch zu einem Plausch zu verweilen. 

Helmut Neitz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Thalheim