Sonntag, 17.12. - 18:32 Uhr

|

Symphoniker in Kirchensittenbach: "Ein Highlight für uns"

Musiker gastieren am 7. Juli mit Programm "A tribute to Liza Minelli" - 02.07.2017 21:50 Uhr

Anfangs gab es Bedenken, ob ein 500-Seelen-Dorf solch ein kulturelles Großprojekt stemmen kann. Aber so, wie sich die Kirchensittenbacher in die Vorbereitungen gestürzt haben, dürften mittlerweile alle Zweifel aus dem Weg geräumt sein. "Nachdem wir uns im Gemeinderat für die Ausrichtung des Konzerts entschieden hatten und ich bei den Vereinen um etwas Hilfe gebeten hatte, wurde gleich eine Whats-App-Gruppe für die Organisation gegründet", erzählt Klaus Albrecht stolz. Denn ohne freiwillige Helfer hätte es Kirchensittenbach nicht geschafft, das Konzert auf die Beine zu stellen. "Es ist ein riesiger organisatorischer Aufwand." Genügend Leute aufzutreiben sei aber das geringste Problem gewesen, das Engagement der Kirchensittenbacher sei kaum zu bremsen. "Für uns ist das ein Highlight", betont der Bürgermeister.

Und so richtet Albrecht schon jetzt ein großes Dankeschön an die 30 Feuerwehrleute, die sich um die Ausschilderung und Einweisung der Parkplätzekümmern,sowie an die weiteren 50 Ehrenamtlichen, die die Bühne mit auf- und abbauen, den Eintritt managen, sich um die Bestuhlung und den Verkauf von Essen und Trinken kümmern. Die Einnahmen aus dem Verkaufsstand sollen dem Sportverein für die Überlassung von Platz und Sportheim zu Gute kommen.

Parkplätze werden vor der Grundschule und auf den Wiesen darüber zur Verfügung stehen, Toiletten gibt es im Sportheim und im Schulgebäude. Die Bühne wird neben dem Sportheim aufgebaut. Eine Absicherung beispielsweise durch einen Bauzaun war von Anfang an nicht geplant. 2Wir möchten nicht, dass sich die Leute eingesperrt fühlen", sagt der Bürgermeister. Auch eine besondere Bestuhlung, wie sonst bei kulturellen Veranstaltungen üblich, gibt es nicht. Zirka 30 Bierbankgarnituren und von den Zuhörern selbst mitgebrachte Decken und Klappstühle sollen eine "einfache und schöne" Atmosphäre schaffen.

Die Veranstaltung sei auch eine finanzielle Herausforderung für Kirchensittenbach. Die Gemeinde hoffe deshalb,imKostenrahmen zu bleiben. "Wir wollen aber keinen Gewinn machen. Sollte tatsächlich etwas von den Einnahmen übrig bleiben, möchten wir den Betrag für einen guten Zweck spenden", verrät Albrecht.

"Wertvoll für die Region"

Auch unter den Einwohnern steige langsam die Vorfreude, Albrecht würde "immer wieder darauf angesprochen". Erste Glückwünsche gab es schon von Hersbrucks Bürgermeister Robert Ilg, der im Rahmen eines Pressegesprächs am geplanten Veranstaltungsort vorbeischaute. Hersbruck durfte bereits zwei Mal die Symphoniker begrüßen. "So ein Konzert strahlt in die ganze Region aus", schwärmt er.

Dass der Auftritt der 50 Musiker zeitgleich zur Eröffnung des Hersbrucker Sommerfestes stattfindet, sei natürlich etwas unglücklich. Trotzdem gönne Ilg seinem Bürgermeisterkollegen die Veranstaltung. Er wisse um den vollen Terminkalender der Künstler. Der Auftritt der Nürnberger Symphoniker in Kirchensittenbach gibt den Startschuss für den diesjährigen Konzertsommer mit Unterstützung der Sparkasse Nürnberg: Ende Juli folgen das MIA-Weltmusikfestival in Altdorf und ein Jazz-Frühschoppen im Dehnberger Hoftheater. In Hersbruck stehen die Schlosshofkonzerte mit Hannes Ringlstetter, Werner Schmidbauer und Martin Kälberer am 29. und 30. Juli an. Im August folgt das internationale Gitarrenfestival.  

Marina Wildner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kirchensittenbach