Montag, 23.10. - 22:56 Uhr

|

12.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall auf der A9

Autofahrer hatte Bremsmanöver wegen Stau zu spät bemerkt - 19.09.2017 14:17 Uhr

Das war teuer! Weil er das Bremsmanöver eines vor ihm fahrenden Brummis übersehen hatte, fuhr ein Citroen-Fahrer auf. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. © Feuerwehr Hilpoltstein


Ein 35-Jähriger fuhr am Montagabend gegen 19 Uhr mit seinem Citroen hinter dem Sattelzug eines 34-Jährigen  auf der A9 in Richtung Nürnberg. Nahe der Anschlussstelle Allersberg bildete sich im Baustellenbereich ein Rückstau und der Kraftfahrer bremste seinen Sattelzug deshalb ab. Der Autofahrer bemerkte dies aber zu spät und fuhr  auf. Dabei wurde er leicht verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Das Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Mann bei Auffahrunfall im Baustellenstau auf A9 leicht verletzt

Weil er das Bremsmanöver eines vor ihm fahrenden Lkw übersehen hatte, fuhr ein 35-jähriger Autofahrer in das Heck eines Brummis. Der Mann wurde leicht verletzt. Der Schaden ist mit 12.000 Euro aber beträchtlich.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

hiz

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Allersberg