12°

Mittwoch, 26.07. - 08:35 Uhr

|

Am Aschermittwoch wird der Geldbeutel gewaschen

Faschingsgesellschaft Gredonia folgt einer alten Tradition und spendierte auch gleich noch die Fischsemmeln - 01.03.2017 15:10 Uhr

Am Aschermittwoch werden im Gredinger Heroldsbrunnen die leeren Geldbeutel gewaschen. Dieser Tradition folgte gestern auch das Prinzenpaar der Gredonia, Yvonne I. und Stefan II. (vorne). © Foto: Tobias Tschapka


Wobei, so schlimm kann die finanzielle Lage in Greding dann doch nicht sein, immerhin hat die Faschingsgesellschaft "Gredonia" noch die Mittel, wie immer am Aschermittwoch den erschöpften Närrinnen und Narren auf dem Marktplatz Fischsemmeln zu spendieren. Aber sicher ist sicher, und darum wurden auch heuer wieder nach alter Tradition im Heroldsbrunnen die Geldbeutel ausgewaschen. Natürlich hat auch Gredings Bürgermeister Manfred Preischl das offizielle Aschermittwochs-Portmonee aus dem Rathaus-Tresor geholt, welches schon seit vielen Jahren ausschließlich dafür genutzt wird. Auf dem Grund des Brunnens glänzten ein paar Kupfermünzen, das wurde als positives Zeichen aufgefasst.

Unter den Geldbeutelwaschern befand sich auch das Gredinger Prinzenpaar Yvonne I. und Stefan II., die mit der diesjährigen Faschingssaison, in der die Gredonia außerdem ihr 33. Jubiläum gefeiert haben, nur die allerbesten Erinnerungen verbinden. "Uns wurde von der Gredonia wirklich ein roter Teppich ausgerollt", meint Yvonne Bochnig und ist sich ganz sicher: "Auch das nächste Prinzenpaar darf sich auf eine tolle Zeit freuen!" 

Tobias Tschapka

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Greding