-0°

Montag, 19.11.2018

|

Laster-Fahrer verliert bei Feucht das Bewusstsein

Kurz vorher wollte er noch rechtzeitig anhalten, kam aber nicht mehr dazu - 17.04.2018 20:59 Uhr

Gegen 19.30 war der 67-Jährige Kraftfahrer aus Nordrhein-Westfalen auf der A9 bei Feucht Richtung Berlin unterwegs. Auf der Höhe des Rastplatzes Göggelsbuch bemerkte der Mann plötzlich ein enormes Unwohlsein, trank etwas und wollte bei der nächsten Möglichkeit anhalten. Dazu kam es aber nicht mehr rechtzeitig, denn der Fahrer verlor gesundheitsbedingt das Bewusstsein und kam mit seinem Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab.

Der Lkw blieb infolge des Unfalls in einer Baumgruppe hängen und kam dann im Grünstreifen zum Stehen. Sowohl der 76-Jährige als auch sein Beifahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Für die enorm aufwändige Bergung des verunglückten Fahrzeuges mussten sowohl der Standstreifen als auch die rechte Fahrbahn gesperrt werden. Erst gegen 1 Uhr am Dienstagmorgen war der Sattelschlepper geborgen. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

mc

Seite drucken

Seite versenden