20°

Sonntag, 23.09.2018

|

A3: Elf Autobahnbrücken auf Heßdorfer Gebiet fällig

Elf neue Bauten kommen allein auf Heßdorfer Territorium im Zuge der A 3-Sanierung zusammen - 06.04.2018 09:00 Uhr

Beim Brückenneubau entlang der A 3 gibt es verschiedene Strategien: Ersetzt, aber nicht versetzt wird die Brücke der Gemeindeverbindungsstraße von Klebheim nach Röttenbach. © Fotos: Meyer, Schuster


Alle elf Querungen, so die Sprecherin der Autobahndirektion, Edith Kolarik, werden durch neue Bauwerke ersetzt. Es handelt sich um vier Straßenbrücken und drei Straßenunterführungen, sowie vier "Bachunterführungsbauwerke", so Kolarik.

Was noch nicht ausreicht: Es wird auf Heßdorfer Gebiet auch eine völlig neue Brücke gebaut, die freilich keinen Fahrzeugen dienen soll, sondern der Ökologie. Wie in Nachbarländern wie etwa Frankreich üblich, wird eine Grünbrücke auf Höhe Untermembach die Mönau wieder ökologisch vernetzen. Das ist fast eine Premiere für die A 3. Bislang gibt es nur ein solches Bauwerk bei Rohrbrunn zur Wiedervernetzung des Spessarts.

Um eine Ausweichroute zu haben, wird die Gemeindeverbindungsstraße von Niederlindach nach Röhrach im zweiten Schritt angeboten. © Fotos: Meyer, Schuster


Diese Wildbrücke, so Kolarik, wird als "stützenfreies Bogentragwerk" gebaut. Ihre Länge beträgt rund 90 Meter. Für die Tiere ist auf der Grünbrücke ein 50 Meter breiter Korridor zwischen den Irritationsschutzwänden vorhanden. Die Schutzwände bestehen aus Gabionen und die Böschungen werden begrünt.

Das gesamte Projekt mit Ausnahme des im getrennten Verfahren laufenden Parkplatzes, dessen Standort noch nicht endgültig festgeschrieben ist, ist planfestgestellt, also genehmigt. Festgeschrieben ist damit auch, dass zwei Brücken sozusagen "bei laufendem Betrieb" erneuert werden müssen. Auf der wichtigen Staatsstraße von Höchstadt über Klebheim und Hannberg Richtung Erlangen darf es, auch der vielen Pendler aus dem Seebachgrund wegen, keine Sperre geben.

Damit der Autoverkehr auf der Staatsstraße an der Anschlussstelle Erlangen-West weiter die Autobahn kreuzen kann, wird etwa 25 Meter nördlich der bisherigen Überführung eine neue Brücke gebaut.


Ebenso wenig wird die Kreisstraße 14 zwischen Hannberg und Röhrach gesperrt. Bei den anderen Brückenbaustellen wird die Straßen- und Wegeführung gesperrt und eine Umleitung eingerichtet, wobei die Vorgaben der Planfeststellung eingehalten werden müssen: Sperrung im Wechsel; sprich: nie zwei Brücken gleichzeitig, und kurze Umleitungsstrecken.

Neue Brücke nördlich

Damit der Autoverkehr auf der Staatsstraße an der Anschlussstelle Erlangen-West weiter die Autobahn kreuzen kann, wird laut Edith Kolarik etwa 25 Meter nördlich der bisherigen Überführung eine neue Brücke gebaut und die Staatsstraße auf einer Länge von rund 750 Metern verlegt. Während der Bauzeit bleibe die vorhandene Staatsstraße unter Verkehr und werde nach der Verkehrsfreigabe der neuen Straße abgebrochen und renaturiert.

Ähnlich auch bei der Hannberger Brücke. Auch hier errichtet man rund 25 Meter nördlich der bisherigen Überführung eine neue Brücke und verlegt danach die Kreisstraße auf einer Länge von rund 600 Metern. Während der Bauzeit bleibt die vorhandene Kreisstraße befahrbar. Nach der Verkehrsfreigabe der neuen Straße werden alte Straße und alter Überweg ebenfalls abgebrochen und renaturiert.

Diese Computer-Grafik zeigt die neue Wild- beziehungsweise Grünbrücke, die auf Höhe Untermembach die Autobahn für Wildtiere überquerbar machen soll. © Quelle: Autobahndirektion Nordbayern


Die neue Brücke soll sicherer werden. Deshalb ist ein Radweg geplant, den man entlang der Kreisstraße auch bis nach Hannberg bauen will.

Ersetzt, aber nicht versetzt wird die Brücke der Gemeindeverbindungsstraße von Klebheim nach Röttenbach, wie die Autobahndirektion mitteilt. Dieser Überweg wird in seiner bisherigen Lage erneuert und die Gemeindeverbindungsstraße auf einer Länge von rund 400 Metern von der Einmündung in die Staatsstraße an ausgebaut und den geänderten Verhältnissen angepasst.

Die Straße wird während der Bauzeit gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird über die Gemeindeverbindungsstraße von Niederlindach nach Röttenbach eingerichtet.

Auch diese Strecke führt bekanntlich über die Autobahn. So wird auch hier — nach dem gerade genannten Neubau — abgerissen und neu gebaut. Die Brücke, so Kolarik, wird in ihrer bisherigen Lage durch eine neue ersetzt und die Gemeindeverbindungsstraße auf einer Länge von rund 350 Metern ausgebaut und angepasst. Die Straße wird während der Bauzeit gesperrt. Als Umleitungsstrecke dient der vorher genannte Weg Klebheim – Röttenbach.

Simon-Rabl-Weg dicht

Außer diesen vier großen Bauwerken wird auch die Unterführung des Simon-Rabl-Wegs bei Heßdorf ganz neu und natürlich länger. Der Weg, der unter anderem eine Verbindung zum Heßdorfer Gewerbegebiet ist, wird während der Bauzeit gesperrt. Radler und Fußgänger müssen während der Bauzeit über die Staatsstraße nördlich des Simon-Rabl-Wegs die Autobahn überqueren.

Die Unterführung der Gemeindeverbindungsstraße von Untermembach nach Dechsendorf wird ebenfalls erneuert und die Gemeindeverbindungsstraße auf einer Länge von rund 100 Metern ausgebaut und den geänderten Verhältnissen angepasst. Auch diese Straße wird während der Bauzeit gesperrt. Und auch hier soll die Umleitung über die Staatsstraße nördlich der Gemeindeverbindungsstraße führen.

Zu guter Letzt trifft die Erneuerung auch noch einen Forstweg, der durch eine Unterführung die Autobahn kreuzt. Auch diese Verbindung wird vorübergehend gekappt. Ausweichrouten: entweder die Staatsstraße nördlich der Unterführung oder die Verbindungsstraße von Kosbach nach Untermembach südlich davon.

All das, betont Edith Kolarik, kann frühestens Mitte 2019 losgehen. Derzeit laufe das Vergabeverfahren.

Wie die Sprecherin der Autobahndirektion auch betont, ist das Autobahn-Projekt kein rein staatliches. Man hat bekanntlich eine sogenannte "Public private Partnership" gewählt, sprich wird mit dem Bau private Investoren betrauen.

Den genauen Bauablauf unter Einhaltung der Vorgaben des Planfeststellungsbeschlusses für den Abschnitt Klebheim bis Tank- und Rastanlage Aurach bestimme also der künftige Auftragnehmer, sodass detaillierte Angaben über den Zeitplan nicht gemacht werden könnten.

  

RAINER GROH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heßdorf