Dienstag, 20.11.2018

|

zum Thema

Bittere Pille für die Alligators

Starverteidiger Sebastian Mayer muss nach Bandscheiben-OP seine Karriere beenden - 20.06.2018 17:56 Uhr

Abschied von den Alligators ohne ein einziges Spiel: Basti Mayer beendet seine Laufbahn. © Foto: Peter Kolb


"Überraschend und viel zu plötzlich kommt das jetzt", erzählt er. Die vergangenen Jahre in der DEL2 seien körperlich schon enorm belastend gewesen, größere Probleme habe er jedoch nicht gehabt. Der Heilungsprozess verlaufe gut, ohne Schmerzen werde er aber nicht wieder zu seiner vorherigen Form zurückkommen und natürlich bestehe auch immer das Risiko, dass wieder etwas passiere oder der Verschleiß sich noch beschleunige. "Da ist mir meine Familie jetzt wichtiger, Eishockey kann man nicht ewig spielen und ich muss mich um die Zukunft kümmern", betont der 33-Jährige, der eine zentrale Rolle in der Abwehr der Alligators übernehmen sollte.

Bedanken wolle er sich bei seinen ehemaligen Vereinen in Bayreuth, aber auch in Höchstadt habe er sich bereits aufgenommen gefühlt und sich auf die kommende Herausforderung gefreut: "Schade, dass das jetzt nicht klappt." 571 Spiele bestritt "Basti" Mayer seit 2002, schoss 27 Tore, gab seinen Mannschaftskollegen 142 Torvorlagen und stand mit nur einer Unterbrechung 15 Jahre für Bayreuth auf dem Eis.  

cah

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt