Freitag, 15.12. - 22:39 Uhr

|

Blitz schlägt in Dach ein: Feuerwehr löscht in Röttenbach

70 Feuerwehrleute waren mehrere Stunden lang mit Löscharbeiten beschäftigt - 02.08.2017 07:56 Uhr

Bei dem schweren Unwetter am Dienstagabend schlug der Blitz in ein Einfamilienhaus in Röttenbach ein. © NEWS5


Nach ersten Informationen schlug der Blitz am Dienstagabend in das Dach eines Hauses in Röttenbach ein, das in einer schwer zugänglichen Wohnsiedlung steht. Rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr eilten los und mussten sich mühsam bis zum brennenden Dachstuhl vorarbeiten.

Erschwert wurde die Arbeit der Einsatzkräfte dadurch, dass das Dach komplett mit Blech verkleidet ist: Auf der nassen Fläche rutschten die Helfer während der Löscharbeiten immer wieder ab. Rund drei Stunden später, kurz vor Mitternacht, war das Feuer endlich abgelöscht. Nach ersten Schätzungen liegt der entstandene Schaden im sechsstelligen Bereich. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Bilderstrecke zum Thema

Unwetter tobte in Röttenbach: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

Rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten am Dienstagabend in Röttenbach im Landkreis Erlangen-Höchstadt an: Ein Blitz hatte während des schweren Unwetters in das Dach eines Einfamilienhauses eingeschlagen. Die Löscharbeiten verlangen den Helfern einiges ab - immer wieder rutschen sie von dem mit Blech verkleideten Dach ab. Kurz vor Mitternacht konnte dann Entwarnung gegeben werden.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Röttenbach, Röttenbach