Samstag, 17.11.2018

|

BRK-Truppe bezieht neues Domizil

Kraftakt für die kleine Ortsgruppe — Die neuen Möbel muss der Förderkreis finanzieren - 18.06.2018 06:00 Uhr

In der nagelneuen Fahrzeughalle an der Höchstadter Straße in Adelsdorf ist nun genug Platz für (fast) alle Einsatzfahrzeuge der BRK-Ortsgruppe Adelsdorf. © Foto: Niko Spörlein


Andere Helfer bereiten parallel dazu in der bisherigen Unterkunft im alten Schulhaus Am Uttsberg das Material und die noch nötigen Einrichtungsgegenstände für den Transport vor. Es werde jedoch nicht alles mitgenommen, erklärt Bereitschaftsleiterin Bettina Pöschl. Und ihr Ehemann Uwe Pöschl, Vorsitzender des BRK-Förderkreises, ergänzt, dass man lange genug alte Möbel verwendet habe.

So gibt es in der neuen Unterkunft nun beispielsweise eine neue Küchenzeile, neue Tische und Stühle. Die Finanzierung der Einrichtung sei für den Förderkreis mit seinen rund 100 Mitgliedern ebenfalls ein Kraftakt gewesen, so Uwe Pöschl. Obwohl noch nicht alle Rechnungen eingetroffen seien, wisse man, dass der Förderverein einen fünfstelligen Betrag aufbringen werde.

Das Unterrichts-Equipment, das vor allem BRK-Ausbilder Alfred Albrecht benötigt, werde aber natürlich behalten. Die bislang im halben Landkreis verteilten Einsatzautos stehen nun wieder fast komplett in Adelsdorf — in der nagelneuen Fahrzeughalle direkt neben der Schulungseinheit: Zwei Notfalltransporter, ein Versorgungs-Lkw sowie ein Kühlanhänger.

Ein ebenfalls in Adelsdorf stationierter Mannschaftstransporter wurde jedoch vom BRK-Kreisverband abgezogen. Der Kreisverband finanzierte übrigens den Schulungs-Container, die Gemeinde kümmerte sich um das Grundstück, die Erschließung und um die Errichtung der Fahrzeughalle in Leichtbauweise.  

NIKO SPÖRLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Adelsdorf