12°

Samstag, 22.09.2018

|

Diese Highlights warten im Herbst und Winter 2018

Volkshochschule (vhs) stellt Programm für die kommenden Monate vor - 29.08.2018 07:00 Uhr

Fabienne Geißdörfer, die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule Herzogenaurach, zeigt das neue Programmheft. © Kilian Trabert


Ihr Buch macht derzeit bundesweit Schlagzeilen: In "Vier fürs Klima" beschreiben Petra Pinzler und Günther Wessel, wie ihre Familie versucht hat, ein Jahr lang CO2-neutral zu leben. Wie genau das gelungen ist, erklärt Wessel am 19. November in der Sing- und Musikschule.

Es sind Höhepunkte wie diese, die jährlich über 7000 Menschen zu rund 700 Kursen und Veranstaltungen der vhs locken – und das auch bald im Internet. Vier Kurse werden erstmals als Webinar angeboten. Die Teilnehmer sitzen zuhause vor dem Tablet oder Computer und können sich live über ein Mikrofon mit ihrem Kursleiter unterhalten. Bei einigen Veranstaltungen werden online zusätzliche Informationen und Übungen zur Verfügung gestellt. "Mit diesem Schritt wollen wir neue Zielgruppen erreichen", erklärt die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule Herzogenaurach, Fabienne Geißdörfer. "So können auch Berufstätige, die nur wenig Zeit haben, oder Alleinerziehende, die ihr Kind nicht unbeaufsichtigt zuhause lassen möchten, an unseren Kursen teilnehmen."

Wie gelingt ein gutes Leben?

Neben nützlichem Wissen für den Alltag – Wie ernähre ich mich zuckerfrei? Wie funktioniert WhatsApp? Welche Zutaten kommen in den perfekten Kuchen? – gibt es auch ein breites Kultur- und Gesellschaftsprogramm. Andreas Jenne, Koordinator der Gemeinwohlökonomie in der Metropolregion, diskutiert am 22. Oktober mit Bürgerinnen und Bürgern, wie die Menschen ihr Leben verändern müssen, damit auch ihre Enkel im Landkreis Erlangen-Höchstadt noch gut leben können.

"Was ist eigentlich Schönheit?", fragt Taryn Brumfitt, deren aufsehenerregender Dokumentarfilm die vhs auf dem Kulturfestival hin&herzo zeigt. Die australische Fotografin und dreifach Mutter wollte nicht mehr hinnehmen, dass besonders Frauen für ihr Aussehen immer wieder verurteilt werden. Ihr Protestbild, auf dem sie sich fast nackt fotografieren ließ, wurde in den sozialen Netzwerken über 100 Millionen Mal angesehen. "Es ist erschreckend, wenn man sieht, wie sich Frauen selbst wahrnehmen", so Geißdörfer. Umfragen zeigen, dass 91 Prozent der Frauen in Deutschland mit ihrem Körper unzufrieden sind, 45 Prozent der Frauen mit gesundem Gewicht würden denken, sie seien übergewichtig. Der Film "Embrace" wird am 30. September im Rathaus gezeigt.

Aktuelle Trends im Programm

Und wenn im Programm nichts Passendes dabei ist? "Auch kein Problem", meint Geißdörfer. "Tipps und Vorschläge nehmen wir immer gerne mit auf." Welche Themen es ins Programm schaffen, entscheidet sich daran, wie viele Interessenten es gibt – und welche Trends gerade aktuell sind. "Demokratischer als ein vhs-Programm geht es eigentlich nicht. Wir bilden das ab, was die Gesellschaft gerade bewegt", ist die stellvertretende Leiterin überzeugt; dazu gehören zum Beispiel Tai-Chi-Workshops und Nirwana-Fitness.

Und manchmal kann die Volkshochschule sogar in akuter Not helfen. Geißdörfer verrät: "Unsere Prüfungsvorbereitungskurse für Schüler sind immer randvoll – vor allem bei Mathematik."

Das vhs-Programmheft für den Winter und Herbst 2018 erscheint am Donnerstag. Anmeldungen sind dann über www.vhs-herzogenaurach.de oder mit dem Anmeldeschein im Programmheft möglich. 

Kilian Trabert Volontär der Nürnberger Nachrichten E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach