-1°

Mittwoch, 21.02. - 21:57 Uhr

|

Ein besonderer Abendspaziergang im Aischgrund

Erfolgreiche Premiere in Neuhaus: Mit Vogelforscher Jäckel unterwegs - 12.04.2015 15:52 Uhr

Der Spaziergang, der rund um das Schloss führte, stellte auch die Herren von Neuhaus vor. © nb


Der Tourismusverein “Ferienregion Karpfenland Aischgrund” hatte dazu eingeladen und mit Christiane Kolbet eine Kennerin der Materie gefunden, die gekonnt Kultur und Historie hier in Neuhaus verknüpft. Bürgermeister Karsten Fischkal begrüßte die zahlreichen Teilnehmer und bedankte sich bei Dr. Christiane Kolbet und Sandra Hammer für ihren Einsatz, das Kulturangebot in Adelsdorf stetig zu bereichern und mit dieser neuen Karpfenland Aischgrund Führung den schönen Adelsdorfer Ortsteil Neuhaus in den Blickpunkt zu rücken.

Der Abendspaziergang mit Teilnehmern aus der ganzen Region startete pünktlich bei strahlendem Sonnenschein. Die Gruppe war sich einig: Christiane Kolbet, die gekonnt Kultur und Historie hier in Neuhaus verknüpfte, begeisterte mit ihrem Wissen. In zahlreichen Berichten für naturforschende Gesellschaften hatte Jaeckel seine Beobachtungen über die Vogelwelt in und um Neuhaus veröffentlicht und in Form eines Tagebuchs festgehalten welche Vogelarten er in welcher Zahl an welchen Tagen und bei welchen Witterungsverhältnissen gesehen hatte.

200 Arten hatte er im unteren Aischgrund dokumentiert. Sein besonderes Interesse hatte dabei den Sumpf- und Wasservögel gegolten, die für die Weihergegend um Neuhaus typisch sind und waren. Der heute allseits von den Teichwirten gefürchtete Kormoran hatte nicht dazu gehört. Ganze drei Exemplare hatte Jaeckel in sieben Jahre in Neuhaus zu Gesicht bekommen.

Der Spaziergang, der rund um das Schloss führte, stellte auch die Herren von Neuhaus vor. Die Freiherren von Crailsheim hatten Neuhaus 1545 erworben und das dortige Wasserschloss im Stil der Renaissance errichtet. 1631 war dort Krafft von Crailsheim geboren worden, der später in den Diensten des Markgrafen von Brandenburg Ansbach zu hohen Ämtern kam. Er war ein Förderer und Gönner von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, dem bedeutendsten deutschen Dichter des Barockzeitalters.

"Das klappt perfekt"

Der spannende Rundgang durch Neuhaus endete in der Kirche St. Matthäus im ehemals Grub genannten Teil des heutigen Straßendorfs, wo die Gruppe von Kirchenvorstandsmitglied Jürgen Friede begrüßt wurde, der seinerseits Interessantes über die Dorfkirche zu berichten wusste.

Am Ende der Führung gab es lang anhaltenden Applaus für Stadtführerin Christiane Kolbet. „Das klappt perfekt“, so die Tourismusleiterin Sandra Hammer zu den „Karpfenland Aischgrund Sightseeing-Premieren in regelmäßigem Turnus. “Gut besucht von Einheimischen, Zugezogenen und Besuchern unserer 20 Mitgliedsgemeinden. Genauso haben wir uns das vorgestellt und möchten das auch künftig so erfolgreich weiterführen.“

„Die Karpfenland Reiseleiter“, sagt sie, „zeigen welches kulturelles und historisches Erbe wir hier im Aischgrund haben“. Aktuelle Termine der Karpfenland Aischgrund Führungen findet man auf der Facebook Seite der Tourismuszentrale Karpfenland Aischgrund und in Kürze auch auf der ersten Erlebnis Aischgrund App, die gemeinsam mit einer neuen Erlebnis Aischgrund Broschüre in vier Wochen vorgestellt wird.

Der nächste Abendspaziergang durch Neuhaus findet am Donnerstag, 30. April, um 19 Uhr statt. Treffpunkt ist am Brunnen in der Schlossstrasse. Die Teilnahme kostet acht Euro pro Person und eine Anmeldung ist möglich unter der Telefonnumer 09135/799618. 

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neuhaus