Montag, 19.11.2018

|

Flotter Aufgalopp in die Grüne Saison

Amazonen vom Reitclub Herzogenaurach erfolgreich auf dem Parcours — Shooting Star Leonie Haala - 18.05.2017 17:22 Uhr

Rocky rockte den Parcours und verhalf Reiterin Leonie Haale zur ersten Fürther Landkreis-Meisterschaft. © F.: Zeltner


Die Elfjährige wohnt in der direkt an Herzogenaurach angrenzenden Gemeinde Obermichelbach, welche dem Landkreis Fürth angehört. Sie besucht die 5. Klasse der staatlichen Realschule in Herzogenaurach und ist schon zwei Jahre lang Reitclub-Herzogenaurach-Mitglied.

Leoni ist durch das tägliche Reittraining topfit. Beim Turnier des Reitvereins Zirndorf-Winterdorf bestritt sie jeweils zwei Wettbewerbe am Samstag im Springen und am Sonntag in der Dressur.

Die Landkreismeisterschaft Fürth fand das erste Mal überhaupt statt. Leonis Pferd Rocky war vormittags schon in den heimischen Stall zurückgekehrt. So hatte die jüngste Amazone bei dieser Ehrung alle Hände voll zu tun, um gleichzeitig zwei Urkunden und zwei Schleifen fotogen zu Fuß präsentieren. Der 13-jährige dunkelbraune Ponywallach Rocky und Leoni Haala konnten sich in dieser Saison schon bei Turnieren in Berching und Altentrüdingen mit vorderen Platzierungen und Wertnoten bis 7,7 in Szene setzen .

Leoni Haala auf Rocky wurde gleich zweifach 1. Landkreismeisterin. © Foto: Zeltner


Klar, dass auch Trainer Roland Staudenmaier Gratulationen entgegennehmen durfte. Der erfahrene Pferdewirtschaftsmeister hat schon vielen Schülern zu Meistertiteln verholfen. Erst kürzlich erhielt der Berufsreitlehrer die silberne Ehrennadel mit Urkunde der Bundesvereinigung der Berufsreiter im Deutschen Reiter- und Fahrer Verband Versmold-Warendorf für 40 Jahre Zugehörigkeit.

Ein weiteres Clubmitglied, das sich mit neun Jahren auf dem Reiterhof Hessenmühle erstmals in den Sattel schwang, ist nach 22 Jahren Abwesenheit wieder für den Reitclub Herzogenaurach unterwegs. Sabine Daßler hatte einen glänzenden Saisoneinstieg beim Osterturnier des Reitvereins St. Georg Nördlingen mit ihrem braunen Wallach Luke Skywalker.

Das Paar erritt sich in der Einlaufprüfung in der L*-Kandare mit der Wertnote 7,2 unter 26 Startern einen hervorragenden vierten Platz. Die Herzogenauracherin steigerte sich in der darauffolgenden Dressurprüfung Kl. M* mit ebenfalls 7,2 Bewertung auf den dritten Rang bei insgesamt 30 Teilnehmern.

Auch in Weiden beeindruckte die Dressurreiterin auf ihrem Luke Skywalker im Viereck mit einem dritten Platz und Wertnote 7,3 in der 1-Sterne-M-Prüfung. In der überhaupt ersten M**-Dressur von Luke Skywalker konnte Sabine Daßler mit über 67 Prozent einen guten 6. Platz erreichen. In dieser Prüfung war viel Konkurrenz, da einige Reiter die M** als Einlaufprüfung für die spätere S-Dressur nutzten.

Der erst achtjährige Hannoveraner ist bereits das fünfte Nachwuchspferd, das Sabine Daßler bis Klasse M selbst ausgebildet hat. Schon im Vorjahr war er erfolgreich unterwegs in Jungpferdeprüfungen Dressurpferde Kl. M und in einigen Klasse-M-Dressuren.

Allerdings bleibt er jetzt mal allein im Stall zurück. Die von der Landeskommission Bayern eingesetzte Turnierrichterin Sabine Daßler wird an den weiteren Wochenenden in Prüfungen bis Klasse M auf Turnierplätzen in der Jury tätig sein.

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Falkendorf