Freitag, 16.11.2018

|

Geballte Ladung Aischgründer Karpfen

Broschüre neu aufgelegt: Auf 16 Seiten sind 75 Karpfen-Gaststätten im Landkreis aufgelistet - 25.11.2013 18:13 Uhr

Sie singen ein Lied auf den Karpfen: Landrat Irlinger (stehend v.l.), Karpfenkönigin Katrin und Martin Oberle. © Pfrogner


Insgesamt 75 Gaststätten aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen sind in der Broschüre aufgelistet, die zum achten Mal aufgelegt wurde. Das 16-seitige Heftchen schaue zwar etwas konservativ aus, fand der Landrat bei der Präsentation im Landgasthof Jägersruh in Hesselberg, doch habe die Broschüre gerade in Zeiten des Internets den Vorteil, dass man sie überall auslegen könne. Irlinger betonte, dass alle Wirtshäuser der Region einen guten Karpfen auf den Tisch stellten. In seiner zwölfjährigen Amtszeit sei er nur zweimal enttäuscht worden.

Der Landrat und Martin Oberle, Leiter der Höchstadter Außenstelle für Teichwirtschaft, waren sich einig: Der Karpfen müsse aufgewertet werden, damit die Teichwirte mehr Geld verdienen. Zur Zeit werde ein Kilo Karpfen mit 2,20 Euro gehandelt. „Das ist viel zu billig“, so Oberle. Das 2012 eingeführte Gütesiegel „Aischgründer Karpfen“ garantiere Qualität und Frische.

Die Karpfenbroschüre gibt es auch im Internet unter

www.erlangen-hoechstadt.de  

mcd

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hesselberg