Freitag, 16.11.2018

|

Helden des Monats aus Falkendorf

Künstler Georg Baier hat neuen Kalender auf dem Markt - 03.11.2017 07:57 Uhr

Mit Django ins neue Jahr: Georg Baier zeigt das Januar-Blatt seines witzigen Kunstkalenders. © Foto: Hans von Draminski


"Helden des Monats" könnte man die zwölf Monatsblätter betiteln, die der Falkendorfer aus seinem Schaffen des Jahres ausgesucht hat und drucken ließ. Es sind Reproduktionen von Bildern in Mischtechnik und, wie man es von Baier kennt, mit ironischer Aussage.

"Nimm dich nicht so wichtig", möchte man den Typen, die Baier für den Kalender karikiert hat, sofort zurufen, wenn man sie anschaut — dem verwegenen Januar-Django oder dem "Herrn Direktor" vom Juni-Blatt. Vor allem: "Und nimm dich bloß nicht ernst." Letzteres geben der Django und der Direktor und alle anderen Kalender-Figuren dann umgehend an den Betrachter zurück, und genau dies ist die Wirkung, die der Künstler mit seinen oft einfach und naiv daherkommenden Bildern auch auslöst.

Mit Originalen ist der Falkendorfer demnächst (Vernissage am 17. November) beim Kunstverein Amberg Ausstellungsgast. Den gedruckten Kalender bietet er in 250er-Auflage für 23 Euro das Stück an. Es ist der fünfte Kalender, den Baier mit seinen Werken bestückt hat. Gab es bislang nicht jedes Jahr einen, will der Künstler jetzt regelmäßig jeden Herbst damit auf den Markt zu gehen.

Erhältlich sind Georg Baiers "Helden des Monats" in Herzogenaurach in der Praxis Lindner, in Erlangen im Kunsthaus Kammerer, in Nürnberg in der Buchbinderei Ringer und auch beim Künstler selbst, Tel.: (0 91 32) 48 50. 

rg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Falkendorf