Montag, 10.12.2018

|

Hiersemann beschwört SPD-Zusammenhalt

SPD Hemhofen: Alexandra Hiersemann bei der Hauptversammlung - 23.02.2018 16:26 Uhr

Der Urenkel des Gründers, Karl Bauereis (M.), ist seit 65 Jahren in der SPD Hemhofen. Links Alexandra Hiersemann, rechts Gerd Brandmähl-Estor. © Niko Spörlein


Hiersemann hielt bei der Versammlung – noch vor dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Gerd Brandmähl-Estor – eine flammende Rede und zählte genügend Gründe gegen die Politik der CSU im Freistaat auf, gegen die Parolen der Christsozialen, die stets von der "Bewahrung von Freiheit in Rechtsstaatlichkeit" sprechen würden.

Man streite weiter für die Rahmenbedingungen bei der Ausstattung bayerischer Kitas und die Finanzierung der Frauenhäuser, sagte Hiersemann, die bekanntlich bei den Landtagswahlen im Herbst für ihren Wahlkreis wieder kandidiert. Es ging ihr bei ihrer Rede auch um den "vorsätzlichen Verstoß" des Bundesagrarministers Schmidt bei der Genehmigung von Glyphosat, um Spaltung, um Abgrenzung und um Glaubwürdigkeit. Und hinsichtlich der laufenden "GroKo-Abstimmung" bei allen SPD-Mitgliedern beschwor sie Zusammenhalt, egal, wie das Mitgliedervotum ausgehe.

Vom Ausgang der Bundestagswahlen im vergangenen Jahr sei man auch bei der SPD Hemhofen nicht begeistert gewesen, betonte hernach der Ortsvorsitzende, wenngleich der Wahlausgang im Landkreis für die SPD gar nicht so schlecht gewesen sei. Der Blick von Brandmähl-Estor richtete sich zu Hans-Jörg Seidl, dem Vorsitzenden der SPD Röttenbach, der Gast in Hemhofen war und bei dem sich Brandmähl-Estor für die hervorragende Zusammenarbeit über die Ortsgrenzen hinweg bedankte.

Frauenempfang am Weltfrauentag

Brandmähl-Estor erinnerte dann an den Neujahrsempfang Ende Januar bei den Genossen in Röttenbach, bei dem eigentlich die Idee eines Frauenempfangs am Weltfrauentag geboren wurde. Das sei zwar keine ganz neue Erfindung, aber durchgeführt habe "frau" einen solchen Empfang schon lange nicht mehr.

Nun finde am Donnerstag, 8. März, 19 Uhr, im Jugendtreff "Die Insel" in Hemhofen zusammen mit der SPD Röttenbach ein solcher Frauenempfang mit Martina Stamm-Fibich als Gastrednerin statt. Es werde um die Themen Frauenwahlrecht und Frauenpolitik gehen, kündigte der Vorsitzende an. Für Musik habe man auch gesorgt. Darum kümmere sich das Ensemble "Sternzeichen Mensch", ein Trio mit Sandra Ruß, Heike Schleicher und Stefan Distler.

Schon war Brandmähl-Estor bei den 2020 bevorstehenden Kommunalwahlen; es sei zwar noch genügend Zeit, bevor man den eigentlichen Wahlkampf einläute, aber die SPD Hemhofen werde sich jetzt schon um eine attraktive Gemeinderatsliste kümmern, so Brandmähl-Estor, der dann zur Ehrung eines "großen Genossen" im Ortsverein überging.

Der Name Bauerreis stehe in Hemhofen wie kein anderer für die Sozialdemokratie. Schließlich, so der Vorsitzende, habe Karl Bauerreis in den 1920er Jahren den SPD-Ortsverein Hemhofen gegründet. Jetzt wurde der Urenkel des Gründers, der ebenfalls Karl Bauerreis heißt, für 65-jährige Mitgliedschaft von Brandmähl-Estor und Alexandra Hiersemann geehrt. Auch der Vater des Jubilars, er hieß Otto Bauerreis, sei 60 Jahre lang in der SPD gewesen. Und der Sohn des aktuellen Jubilars, Holger Bauerreis (er war auch zugegen bei der Versammlung), sei auch schon seit fast 40 Jahren Genosse. 

NIKO SPÖRLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hemhofen