14°

Montag, 18.02.2019

|

Höchstadt: Podest komplett in LSC-Hand

Überlegen: Herren dominieren Cross-Meisterschaft in Burghaslach - 06.02.2019 14:31 Uhr

Hier führt noch Niklas Buchholz (rechts), doch am Ende siegte Brian Weisheit. © Foto: Theo Kiefner


Adrian König-Rannenberg verbesserte in München seine Saisonbestzeit über 800 Meter auf 1:55,08 Minuten und musste sich nur im Endspurt knapp dem deutschen Meister Benedikt Huber (LG Regensburg) geschlagen geben.

In Burghaslach wurden nach langen Jahren Pause mal wieder Crossmeisterschaften ausgetragen. Auf dem weitläufigen Wiesengelände mussten mehrere Wassergräben und ein langer Anstieg bewältigt werden, zudem machte ein scharfer kalter Wind den Läufern zu schaffen.

Den Anfang machte der Nachwuchs. Hier gewann Jule Pfitzenmaier überlegen ihr Rennen der Klasse W 10 im Rahmenprogramm. Seinen ersten Bezirksmeistertitel feierte Tim Freudenberger (M 12). Der Sohn des früher sehr erfolgreichen Langstrecklers Josef Freudenberger sicherte sich im Endspurt den Titel mit einer Sekunde Vorsprung. Bronze erreichte Mark Franz in der Klasse M 13. Zusammen mit Frederik Petersilka sicherte sich das Team U 14 Platz zwei.

Im Männerrennen über 6800m hielten sich die drei LSC-Läufer bis eingangs der fünften Runde in einer Führungsgruppe zurück. Dann verschärfte Niklas Buchholz das Tempo und nur noch seine Teamkollegen Brian Weisheit und Bernhard Weinländer konnten folgen. In der letzten Runde zog Weisheit nochmals an und setzte sich am letzten langen Berg ab. In 19:06 Minuten brachte er mit vier Sekunden Vorsprung den Sieg vor Buchholz ins Ziel. Weinländer erreichte mit etwas Abstand Platz drei. Damit ging das komplette Podest an den LSC, damit auch der überlegene Sieg in der Mannschaft. 

moe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt, Höchstadt