Dienstag, 20.11.2018

|

Krippe Oberreichenbach: Umzug gelungen

Einige Restarbeiten sind aber noch zu erledigen - 19.03.2018 18:11 Uhr

Schmuck geworden sind die neuen Räume für die Krippenkinder, wie auch Bürgermeister Klaus Hacker und KiTa-Leiterin Christine Stöbling finden.


Räume für zwei Gruppen mit je zwölf Kindern sind geschaffen worden, geplant von Architekt Helmut Popp aus Herzogenaurach. Allerdings: Die derzeitige Schwierigkeit, Handwerker zu finden, hat zur Folge, dass noch einige Restarbeiten erledigt werden müssen. Auch der Bauhof ist sehr aktiv. Bis zur offiziellen Feier am 9. Juni, bei der die Öffentlichkeit und insbesondere die Anwohner eingeladen werden, hofft Bürgermeister Klaus Hacker auf die Fertigstellung der Außenanlagen.

Auch der Bauhof ist noch aktiv, hier mit Jörg Seitz und Heinrich Kreß. © Matthias Kronau


Auch hier ist zu befürchten, dass es von Handwerksbetrieben wegen voller Auftragsbücher einige dankende Absagen geben könnte. Die Krippenkinder waren seit Herbst 2016 im Gebäude der früheren Raiffeisenbank-Filiale untergebracht, erklärte Kita-Leiterin Christine Stöbling 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberreichenbach