Montag, 24.09.2018

|

Mehr Ordnung im Gewerbepark Heßdorf

Zebrastreifen soll wilde Parker zähmen — CSU-Kritik: Gemeinde hat Thema verschlafen und sich blamiert - 06.05.2018 10:00 Uhr

Aus den westlichen Parkplätzen sollen die Autos künftig entgegen der Fahrtrichtung des hellen Pkw ausgeleitet werden. © Rainer Groh


Ein Zebrastreifen auf Höhe des Asia-Restaurants soll auf Anregung der Betreiberin der nahen Apotheke (wir haben berichtet), eingerichtet werden, empfiehlt der Ausschuss dem Ratsplenum. Er biete für Fußgänger eine sichere Querung. Gleichzeitig erschwere er Lkw-Fahrern das illegale Parken.

Um den Verkehr aus den Parkplätzen auf der Westseite (Apotheke, McDonalds) des Gewerbeparks in Richtung Ausfahrt zur Staatsstraße weniger konfliktträchtig mit der Ausfahrt von Aldi- und Rewe-Parkplatz zu regeln, werden die Autos künftig am hinteren Teil des West-Parkplatzes auf Höhe der Spielhalle ausgeleitet, die bisherige Ein- und Ausfahrt — direkt gegenüber der Ein- und Ausfahrt zum östlichen Parkplatz gelegen — wird dann nur noch als Einfahrt genutzt werden dürfen. Ob und wie sie verengt werden kann, muss noch mit den Grundstückseigentümern abgeklärt werden.

Einer der anwesenden Gewerbetreibenden schlug zwischen den beiden bestehenden Ausfahrten sogar eine weitere gegenüber des Bäckerladens vor. Diese Möglichkeit soll bei der weiteren Planung ebenfalls in Betracht gezogen werden.

Ampelschaltung überarbeiten

Auch müsse die Schaltzeit der Ampel – verantwortlich ist das Staatliche Bauamt – überarbeitet werden. Vor allem abends sei die Schaltung zu kurz, lange Stauzeiten an der Ausfahrt des Gewerbeparks würden auch zu einem Kundenrückgang führen, wie ein Einzelhändler berichtete.

Für die Rechtsabbieger aus dem Gewerbegebiet Richtung Dechsendorf soll die Abbiegespur verbreitert werden, um ein frühzeitiges Einordnen und Trennen der Spur zu den Linksabbiegern zu gewährleisten.

Allerdings entschied man sich gegen die angedachten – zeitlich begrenzten – Parkplätze für Lkw, die vom Landratsamt empfohlen wurden. Je zwei zeitlich begrenzte Parkmöglichkeiten hätte es dann in der vorderen Busbucht und zwischen den beiden nördlichen Stichstraßen geben können, hieß es. Doch gerade solche Parkmöglichkeiten könnten weitere Fahrer anlocken und auch zu illegalem Parken anderswo veranlassen, wenn die vorgesehenen Plätze bereits besetzt seien.

Die in nordwestlich führende durchzogene Linie an der Seite der Erschließungsstraße habe bisher den Eindruck, dass dort Parkmöglichkeiten vorhanden seien. Diese Linie soll nun entfernt und durch eine gestrichelte ersetzt werden, die dann eine zweispurig Fahrbahn markiert. Schließlich sei es etwas anderes, auf einer zweispurigen Straße zu parken, als an einem vermeintlichen Randplatz, bekräftigte einer der Gewerbetreibenden.

Stefan Stiegler (SPD) war zwar für die vorgeschlagenen Maßnahmen, aber verwundert, dass der Vorschlag der SPD aus dem Antrag vom Februar (wir berichteten) nicht berücksichtigt bzw. enthalten sei. Damals schlug man nämlich einen Gehweg vor, der direkt neben der beiden gegenüberliegenden Ein- und Ausfahrten platziert werden solle.

Hier habe man sich gewünscht, dass der Vorschlag von der Verwaltung zumindest geprüft werde. In der Sitzung am Donnerstag erklärte VG-Mitarbeiterin Anna Maria Pauli aber, dass ein Zebrastreifen nur an einem Gehweg beginnen und enden könne.

"Gemeinde hat sich blamiert"

Stefan Reif (CSU)) betonte ebenfalls, die Vorschläge für richtig zu befinden, die Gemeinde Heßdorf habe sich aber blamiert. Schon vor knapp vier Jahren habe man genau über diese Thematik gesprochen, das vorgelegte Gutachten sei mittlerweile auch knapp zwei Jahre alt. Es sei verschlafen worden, eine Sitzung einzuberufen. Erst durch eine Initiative von Gewerbetreibender Adelinde Reinhardt und der SPD (wir berichteten) sei es dazu gekommen.

Ganz so schnell wird die Umsetzung der Maßnahmen aber doch nicht erfolgen können. Der Ausschuss beschloss zunächst einstimmig, sie dem Gemeinderat zu empfehlen. Der wiederum muss dann Fachplaner mit beauftragen. Das soll in der Sondersitzung am 15. Mai geschehen. 

MAX DANHAUSER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heßdorf