28°

Samstag, 18.08.2018

|

Mehr Platz für Mühlhausens Kerwamarkt

Gemeinde sperrt heuer erstmals den gesamten Ortskern für ihre Kirchweih - 05.08.2017 14:00 Uhr

Die großräumige Umleitungsstrecke ermöglicht die lange gewünschte Ausweitung der Mühlhäuser Kerwa auf die Kleine Dorfstraße.. © Peter Roggenthin


"Damit geht ein langersehnter Wunsch vieler Mühlhäuser in Erfüllung", sagt Bürgermeister Klaus Faatz, der in der Vergangenheit schon häufig darum gebeten wurde, neben der Staatsstraße rund um den Marktplatz doch auch die bisher als Umleitungsstrecke genutzte Kleine Dorfstraße zu sperren.

"Dafür ist aber eine aufwändigere Umleitung erforderlich, die im Notfall auch als Ausleitungsstrecke für die A 3 nutzbar und daher Lkw-tauglich sein muss", erklärt Faatz und freut sich, dass diese nun genehmigt wurde.

Statt der bisherigen Einbahnstraßen-Regelung durch die Kleine Dorfstraße wird nun von Donnerstag, 31. August, 12 Uhr, bis Dienstag, 5. September, um 12 Uhr eine großräumige Umleitungsstrecke eingerichtet, um den gesamten Verkehr aus dem Mühlhäuser Ortskern zu verbannen. Der Schwerlastverkehr muss dafür die Ausweichstrecke Schlüsselfeld (St 2263) — Reichmannsdorf (St 2262) — Burgebrach (B 22/St 2263) — Steppach und umgekehrt nehmen. Die Pkw-Umleitung erfolgt innerhalb des Ortes über die Dr.-Scheiding-Straße.

Keine Standgebühren

"Dadurch haben wir mehr Platz, jetzt wollen wir die Kirchweih auch beleben", kündigt Faatz an. Das betrifft vor allem den traditionellen Kirchweihmarkt am Sonntag, 3. September, und Montag, 4. September, für den sich potenzielle Aussteller ab sofort bewerben können. Ob Hobbykünstler, Handwerker oder Gewerbetreibende — alle sind willkommen, versichert der Bürgermeister und legt als besonderen Anreiz noch eins drauf: "Standgebühren werden heuer nicht erhoben."

Nicht nur in dieser Angelegenheit war man sich im Gemeinderat einig, auch die großräumige Sperrung des Ortskerns für die Kirchweih, die vom 1. bis 4. September gefeiert wird, soll nach einhelliger Meinung des Ratsgremiums zur Dauereinrichtung werden. Die aufwändige Beschilderung für die "große Umleitung" übernimmt der Markt Mühlhausen.

Die entsprechenden Sperrtafeln und Hinweisschilder, die sich die Kommune 8500 Euro kosten lässt, sind bereits geordert.

Interessierte Aussteller finden das Anmeldeformular für den Kirchweihmarkt im Internet unter www.markt-muehlhausen.de/Aktuelles/Kerwa2017.aspx 

sis

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen