Dienstag, 25.09.2018

|

Noch nichts verlernt

FCN-AH gewinnt in Frimmersdorf mit 9:3 Toren - 28.06.2015 18:46 Uhr

Aus allen Rohren schossen die „Oldies“ des FCN am Freitagabend. Die Frimmersdorfer konnten eine zweistellige Niederlage vermeiden. © Fotos: Paul Neudörfer


Natürlich waren die jüngeren Spieler der AH-Mannschaft aus dem Weisachgrund oft ein Stück schneller am Ball, doch die Cluberer ließen den Ball laufen und hatten das richtige Auge für den tödlichen Pass und den Abschluss. „Das verlernt man nicht“, meinte der 73-jährige Steff Reisch.

Georg Dorsch moderierte die Veranstaltung sehr gut, sodass die Fans auf ihre Kosten kamen. Große Freude hatten die kleinen Balltreter der SG Frimmersdorf/Vestenbergsgreuth, die mit einlaufen und aufs Gruppenfoto durften.

Fast hätte Dieter Eckstein das Einlaufen verpasst, weil er sich im Gespräch mit den NN befand. Der Trainer vom Steinachgrund freut sich immer wieder auf solche Spiele mit seinen alten Weggefährten, nur selten fehlte er. „Erfreulich sei, dass die Spielfelder der kleinen Vereine heute so gut sind, dass Fußball einfach Spaß macht“ sagte er.

Als Schiedsrichter Ozdemir Sedat vom ASV Höchstadt und seine Linienrichter Oskar Trescher ( ASV Weisendorf) und Johannes Gründel vom FC Herzogenaurach das Spiel freigaben hatte nicht der Gast die erste große Torchance, sondern Alois Köberlein. Aber dann sorgte Rainer Zietsch für die 2:0-Führung. Knapp ging noch ein Kopfball des Frimmersdorfer Stefan Swarat am Tor vorbei. TW Daniel Backert vom FCF setzte sich oft gut in Szene doch nach den Toren von Driller, Eckstein (2) und von Ziemer (Elfmeter) war alles gelaufen, Jürgen Seubert verkürzte auf 1:6.

Dann musste Bürgermeister Helmut Lottes zu einer Sitzung („die Pflicht ruft“). Am 9:3-Sieg der Mannen aus der Noris gab es nichts zu rütteln. Erfreulich, dass Matthias Seubert und Stefan Swarat noch zwei Tore erzielten. So blieb die Niederlage doch noch im Rahmen. 

PAUL NEUDÖRFER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Frimmersdorf